HOME

Vermögenslage bei insolventer Airline Germania noch unklar

Berlin - Nach der Pleite der Fluggesellschaft Germania prüft der vorläufige Insolvenzverwalter die vorhandenen Vermögenswerte - die Lage stellt sich nach außen hin noch unübersichtlich dar. In der Branche gibt es nur an einigen wenigen Start- und Landerechten der Gesellschaft Interesse. Fluggesellschaften sprangen zudem für den eingestellten Germania-Flugbetrieb ein, um die Passagiere an ihre Ziele zu bringen. Die Lufthansa-Tochter Eurowings will sich um die frei werdenden Start- und Landerechte am Flughafen Düsseldorf bewerben.

Fluggesellschaft Germania insolvent

Insolvente Fluggesellschaft

Germanias Flug in die Pleite lässt die Konkurrenz kalt

Germania-Maschine in Ägypten

Verbraucherschützer fordern nach Germania-Pleite besseren Insolvenzschutz

Lufthansa bietet Germania-Passagieren Sonderkonditionen an

Lufthansa kündigt Sonderkonditionen für Germania-Passagiere an

Deutscher Ferienflieger

Germania beantragt Insolvenz und stellt Flugbetrieb ein

Easyjet-Maschine

Unsicherheit wegen Brexit

Easyjet will wegen EU-Lizenz britische Aktionäre loswerden

Flugunfallstatistik 2018

Das sind die 10 sichersten Airlines der Welt

Flugzeuge am Hamburg Airport

Airline-Wissenstest

Was fliegt denn da?

Schneller, höher, weiter? Oder nehmen wir heute Umwege in Kauf, weil wir immer billiger fliegen möchten?
Blog

Follow Me

Warum dauern heute einige Flüge länger als vor 30 Jahren?

Von Till Bartels
Flughafen Gatwick

Flughafen Gatwick bei London nimmt eingeschränkten Betrieb wieder auf

Annullierte Flüge der Lufthansa werden auf dem Flughafen Frankfurt angezeigt

Nach Flug-Chaos

Flugpassagiere sollen einfacher Entschädigung erhalten: Ausgleichszahlung per App

Beengt geht es in den Toiletten im Heck der Boeing 737 MAX zu

Boeing mit Mini-Toiletten

Nur mit Verrenkungen: Wenn der Klobesuch im Flugzeug zur Tortur wird

Ultralangstreckenflüge

Das sind die 10 längsten Nonstop-Flüge der Welt

Von Till Bartels
Das größte Passagierflugzeug der Welt, der Airbus A380

A380-Suchmaschine

So finden Sie alle Flüge mit dem Super-Airbus

Von Till Bartels
BLOG

Follow Me

50 Jahre Boeing 747: Vom Bestseller zum Ladenhüter

Von Till Bartels
Wartende Fluggäste am Fankfurter Flughafen

"BamS": Union tritt in Eckpunkte-Papier für Stärkung von Fluggastrechten ein

Reisende am Frankfurter Flughafen
Interview

Pilot klagt an

"Die Passagiere glauben einem nichts mehr"

Von Gili-Inseln abreisende Touristen

Touristen verlassen in Scharen indonesische Erdbeben-Insel

Instagram-Kanal Passenger Shaming

Flugreisende aus der Hölle: Stewardess postet Fotos von den schlimmsten Passagieren

Eine Frau sitzt mit Hut am Badestrand

Gut zu wissen

Krank im Urlaub? So bekommen Sie die Tage wieder gutgeschrieben

stern Gesund Leben Dr. v. Hirschhausen Logo
Flugreisende in Düsseldorf

Verbraucherschutzministerin fordert besseres Beschwerdemanagement der Airlines

Benimmregeln über den Wolken

Diese Speisen sollten Sie niemals im Flugzeug essen

Auch wenn die Billigflieger bocken: Wer einen Flug nicht antritt, kann aber auf jeden Fall Steuern und Gebühren zurück­fordern.

Passagierrechte

Wer seinen Flug storniert, sollte Steuern und Gebühren zurückfordern

World Travel Awards 2018

Das sind die Lieblings-Hotels und Ziele der Reise-Experten

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.