HOME
Blog

Follow Me: Neue Sonderlackierungen: Wie Lufthansa gegen den Brexit anfliegt

Wahlkampf über den Wolken: Flotte Sprüche auf dem Flugzeugrumpf sollen für eine hohe Beteiligung bei der Europawahl im Mai sorgen. Andere Airline setzten auf Retro-Design oder Kinderzeichnungen. Wir zeigen die neuesten Sonderlackierungen.

Der neun Jahre alte Airbus A320 von Lufthansa hat nicht nur eine neue Standardlackierung ohne das  melonengelbe "Spiegelei" am Seitenleitwerk erhalten, sondern bekam vier Wochen vor der  Europawahl gleich noch eine politische Botschaft verpasst. Wo sonst der Schrifttzug Lufthansa angebracht ist, heißt es jetzt: "Say yes to Europe". Laut einer Presseerklärung setze "sich Lufthansa aktiv für eine hohe Wahlbeteiligung bei der Europawahl ein." Die Maschine dürfte auch zu Zielen in Großbritannien fliegen - und Brexit-Befürworter provozieren.

Der neun Jahre alte Airbus A320 von Lufthansa hat nicht nur eine neue Standardlackierung ohne das  melonengelbe "Spiegelei" am Seitenleitwerk erhalten, sondern bekam vier Wochen vor der  Europawahl gleich noch eine politische Botschaft verpasst. Wo sonst der Schrifttzug Lufthansa angebracht ist, heißt es jetzt: "Say yes to Europe". Laut einer Presseerklärung setze "sich Lufthansa aktiv für eine hohe Wahlbeteiligung bei der Europawahl ein." Die Maschine dürfte auch zu Zielen in Großbritannien fliegen - und Brexit-Befürworter provozieren.

Airbus und Boeing heißen die Arbeitstiere der Luftfahrt, mit denen fast alle Airlines weltweit unterwegs sind. Um sich von der Masse der Mitbewerber abzuheben, starten Fluggesellschaften auffällige Sonderaktionen: Mit knalligen Bemalungen einzelner Maschinen sorgen sie für optische Abwechslung auf den Flughäfen.

Auf den den folgenden Seiten der Fotostrecke stellen wir die neusten Motive von Airlines mit ihren Sonderlackierungen vor.

Crystal Cabin Awards 2019: Diese Erfindungen revolutionieren die Flugreise - auch in der Economy Class
Kategorie: Grünere Kabine/Gesundheit/Sicherheit und Umwelt  Die Skycouch in einigen Reihen der Economy Class gibt es bei Air New Zealand schon länger. Jetzt wurde das fliegende Bett um einige Features erweitert: Spezielle Sicherheitsgurte ermöglichen, dass auch Babys und Kleinkinder sicher auf dem Ausklapp-Bett liegen können.

Kategorie: Grünere Kabine/Gesundheit/Sicherheit und Umwelt

Die Skycouch in einigen Reihen der Economy Class gibt es bei Air New Zealand schon länger. Jetzt wurde das fliegende Bett um einige Features erweitert: Spezielle Sicherheitsgurte ermöglichen, dass auch Babys und Kleinkinder sicher auf dem Ausklapp-Bett liegen können.

Lesen Sie auch:

Wieder auf dem Siegertreppchen bei der Skytrax-Umfrage 2018: Singapore Airlines.

Wissenscommunity