VG-Wort Pixel

Malaysia Airlines Boeing schießt über Landbahn hinaus


Zum Zeitpunkt des Unglücks herrschte schlechtes Wetter mit heftigen Regenfällen: Eine Boeing 737 von Malaysia Airlines hat auf dem Flughafen von Sibu auf der Insel Borneo eine Bruchlandung absolviert.

Glück im Unglück hatten 61 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder an Bord einer Boeing 737-800 der Malaysia Airlines, als der zweistrahlige Jet auf der Piste des Flughafens von Sibu aufsetzte. 

Die Piloten schafften es am Samstagabend nicht, die Maschine bei den widrigen Wetterverhältnissen auf der Landebahn zum Stehen zu bringen. Die keine drei Jahre alte Boeing schoss seitlich über den Pistenrand hinaus, blieb im Boden stecken, und das vordere Fahrwerk knickte ein.

Über zwei Notrutschen konnten alle Insassen die Boeing mit der Kennung 9M-MXX verlassen, wie der "Aviation Herald" meldet. Verletzte waren nicht zu beklagen. Am Flugzeug entstand jedoch großer Schaden.

Die Flugstrecke von MH2718 am Samstagabend
Die Flugstrecke von MH2718 am Samstagabend
© flightradar24.com

Der Flug mit der MH-2718 kam aus Kuala Lumpur und benötigt für die Strecke nach Sibu auf der Insel Borneo ungefähr zwei Stunden. Der nördliche Teil Borneos gehört zum Bundesstaat Sarawak und zusammen mit Sabah zu Malaysia

Nicht das erste Unglück von Malaysia Airlines

Die Fluggesellschaft Malaysia Airlines verfügt über eine große Flotte von mehr als 50 Maschinen vom Typ Boeing 737, mit der Ziele innerhalb Malaysias und den Nachbarländern angeflogen werden.

Die Airline, die in Europa auch London-Heathrow anfliegt, machte mit zwei Unglücken in den letzten Jahren von sich reden: Am 8. März 2014 riss der Kontakt zu einer Boeing 777-200 ab, die von Kuala Lumpur nach Peking unterwegs war. Trotz der aufwendigsten Suchaktion in der Geschichte der Zivilluftfahrt wurden weder Wrack noch Flugschreiber von MH370 gefunden. 227 Passagiere und zwölf Besatzungsmitglieder fanden den Tod.

Am 17. Juli 2014 wurde eine Maschine desselben Typs auf dem Flug von Amsterdam nach Kuala Lumpur über der Ostukraine von einer Boden-Luft-Rakete abgeschossen. 283 Passagiere und 15 Crew-Mitglieder kamen an Bord von MH17 ums Leben. 

tib

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker