HOME

Video mit 360-Grad-Selfies: Um die Welt in drei Minuten

Fast zwei Jahre lang war Alex Chacón unterwegs. An seinen Lieblingsorten hat er Selfies mit Rundumblick aufgenommen. Jetzt entwickelt sich sein dreiminütiges Weltreise-Video zum YouTube-Hit.

Was für ein langer Trip: 36 Länder in 600 Tagen. Der Texaner Alex Chacón ist begeisterter Motorradfahrer und hat mit seinen Maschinen mehr als 200.000 Kilometer zurückgelegt. Dabei musste er mehr als 75 Grenzen passieren.

Seine Weltreise führte ihn durch Nord- und Südamerika, nach Asien und Europa. Neben einer GoPro-Kamera hatte er stets ein Handstativ im Gepäck, das ihm als Armverlängerung diente. Damit filmte er sich vor berühmten Sehenswürdigkeiten, in dunklen Höhlen, auf schneebedeckten Vulkanen und unter Wasser.

Wieder zurück in Texas begann die Nachbereitung der Reise und des digitalen Materials: Herausgekommen ist ein dreiminütiger Zeitrafferfilm mit dem Titel "Around the World in 360° Degrees", der durch die ständigen Drehbewegungen des Fotografen um seine eigene Achse den Zuschauer fast schwindelig macht.

Als nächstes Ziel hat sich der Abenteurer eine Reise durch Afrika vorgenommen, wieder mit dem Motorrad - wir dürfen gespannt sein.

Weitere Infos unter www.modernmotodiaries.com

tib

Wissenscommunity