HOME

Ex-Weltmeister und "Rocky V"-Darsteller: Boxer Tommy Morrison starb mit 44 Jahren

In "Rocky V" trat er gegen Sylvester Stallone an, doch den nächsten Karriereschritt, ein Kampf gegen Mike Tyson, verhinderte ein Bluttest: Morrison war HIV-positiv. Er starb am 1. September.

Tommy Morrison ist am 1. September im Alter von 44 Jahren gestorben. Der Boxer hatte sich in den Neunzigern einen Namen gemacht, als er in "Rocky V" gegen Sylvester Stallone antrat. 1996 sollte das Schwergewicht gegen Mike Tyson in den Ring, doch ein routinemäßiger Bluttest verhinderte den Kampf: Morrison war HIV-positiv.

Nach Angaben des "Boston Herald" machten Morrison die Folgen der Diagnose schwer zu schaffen. Er soll Drogenproblemen bekommen und zeitweilig im Gefängnis gesessen haben. 2007 versuchte er ein Comeback - allerdings erfolglos. Tragisch war sein Umgang mit der Krankheit, der Boxer ignorierte die Diagnose und ließ sich nicht ärztlich behandeln.

Vor einiger Zeit soll die Folgekrankheit Aids ausgebrochen sein, wie Morrisons Mutter Diana gegenüber dem Sportnachrichtenportal ESPN.com bestätigte. In dem erst kürzlich veröffentlichten Beitrag spricht sie davon, dass sich Morrison im Endstadium befinde. "Ich habe ihm gesagt, dass er nicht mehr kämpfen braucht", wird Diana Morrison zitiert. Offizielle Angaben zum Umstand des Todes gibt es laut "New York Times" bisher noch nicht.

steh
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity