HOME
Ein "Praena-Test" der Firma LifeCodexx

Abgeordnete parteiübergreifend gegen vorgeburtliche Tests auf Down-Syndrom

Parteiübergreifend haben sich Bundestagsabgeordnete gegen vorgeburtliche Bluttests ausgesprochen.

Mit einem einfachen Bluttest beim Gynäkologen kann festgestellt werden, ob das Ungeborene an einer Trisomie leidet.

Bluttest für Schwangere

Sollte der Pränataltest von der Krankenkasse bezahlt werden?

stern TV Logo
Kometenhafter Aufstieg, beispielloser Fall: Elizabeth Holmes, Gründerin des Medizin-Start-ups Theranos

Elizabeth Holmes

Der große Bluff der Blut-Milliardärin: Wie sich ein Wunderkind als Betrügerin entpuppte

Von Daniel Bakir
Schwangerschaft wird mittlerweile durch die vielen Vorsorgeuntersuchungen zum Risikogebiet umgedeutet
Kommentar

Bluttest auf Down-Syndrom

Beratung statt Polemik!

Von Nicole Heißmann
Vorgeburtliche Diagnostik: Mit einem umstrittenen Bluttest lässt sich schon beim Fötus ermitteln, ob eine Trisomie 21 vorliegt

Erbgutanalyse bei Ungeborenen

Zahlt den Bluttest auf Down-Syndrom bald die Krankenkasse?

Theranos-Gründerin Elizabeth Holmes

Bluttest-Firma Theranos

Nächster Nackenschlag für Ex-Milliardärin Elizabeth Holmes

Angela Merkel und Recep Tayyip Erdogan vor einer Pressekonferenz in Ankara

Armenien-Resolution

Morddrohungen, Steckbrief: Merkel soll Erdogans "offene Hetze" stoppen

Mit dem Bluttest können Frauen schon in der 9. Schwangerschaftswoche prüfen lassen, ob beim Ungeborenen ein Chromosomen-Defekt vorliegt.

Bluttest für Schwangere

Ein vorgeburtlicher Test auf Behinderung als Kassenleistung?

stern TV Logo

Blog: Alles andere als down

Ich bin schwanger: Gedanken über den Bluttest

Von Die Mama

Ex-Weltmeister und "Rocky V"-Darsteller

Boxer Tommy Morrison starb mit 44 Jahren

Trisomie 21

Umstrittener Bluttest an über 70 Kliniken eingeführt

Einen neuer vorgeburtlicher Bluttest auf Down-Syndrom ist stark umstritten. Kritiker befürchten vermehrt Schwangerschaftsabbrüche.

Umstrittene Entscheidung

Bluttest auf Down-Syndrom darf verkauft werden

Down-Syndrom bei Embryos

Schweiz erlaubt Trisomie-21-Bluttest

Mit einem einfachen Bluttest soll es schon bald möglich sein, Trisomie 21 beim Embryo festzustellen

Untersuchung auf Down-Syndrom

Umstrittener Bluttest wird wahrscheinlich erlaubt

Down-Syndrom bei Embryos

Geteilte Meinungen zu neuem Trisomie-21-Bluttest

Erbgut-Check für Ungeborene

Regierungsexperte will umstrittenen Bluttest stoppen

Down-Syndrom bei Embryos

Behindertenbeauftragter fordert Verbot der neuen Bluttests

Früherkennung

Forscher entwickeln Bluttest für Krebs

Forschung

Krebs und MS per Bluttest diagnostizieren

Umstrittener Bluttest

Lange Telomere, langes Leben?

Von Lea Wolz
Ein Hormon verrät, wieviel Zeit ein Vater oder eine Mutter mit dem Kind verbringt

Kopfwelten zum Fall Lara-Mia

Ein Bluttest auf Elternliebe

Ein einfacher Bluttest könnte jungen Frauen bei der Familienplanung helfen

Wechseljahre

Bluttest könnte Ende der fruchtbaren Zeit vorhersagen

Der neue Bluttest verbessert die Krebsdiagnostik

Krebs

Neuer Bluttest soll zeigen, wer geheilt ist

Datenschützer alarmiert

Daimler verlangt angeblich Blutproben von Jobsuchenden

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.