HOME

FORMEL 1: Coulthard Schnellster in Montreal

Beim freien Training zum Großen Preis von Kanada fuhr der WM-Zweite David Coulthard die schnellste Zeit. Michael Schumacher wurde nur Dritter.

Top-Favorit Michael Schumacher hat zum Auftakt des Großen Preises von Kanada einen kleinen Dämpfer erhalten. Der dreimalige Formel-1-Weltmeister belegte im ersten Durchgang des freien Trainings nur den dritten Platz. Sein einziger ernsthafter Titelrivale David Coulthard untermauerte durch die vorläufige Bestzeit auf dem Circuit Gilles Villeneuve seine Ansprüche auf den ersten Sieg in Montreal. Auch Schumachers Ferrari-Teamkollege Rubens Barrichello lag als Zweiter noch vor dem WM-Spitzenreiter aus Kerpen.

Schumacher benötigte auf dem 4,421 Kilometer langen Stop-and-Go-Kurs 1:19,166 Minuten. Der 32-jährige Rheinländer war damit um 0,403 Sekunden langsamer als sein McLaren-Mercedes-Konkurrent. Der Schotte fuhr 1:18,736 Minuten. Barrichello folgte mit 0,377 Sekunden Rückstand. Der Finne Mika Häkkinen belegte im zweiten Silberpfeil Rang vier.

__________________________________________________________

stern.de: Einstweilige Verfügung gegen McLaren

__________________________________________________________

Starker Heidfeld Villeneuve: Unfall nach technischem Defekt

Lokalmatador Jacques Villeneuve überstand einen Unfall unverletzt. Der 30-jährige Kanadier knallte mit seinem BAR-Honda nach einem technischen Defekt in die Barriere. Während der Rennwagen beim Aufprall ein Rad verlor und stark beschädigt wurde, stieg der Ex-Weltmeister aus und winkte den Zuschauern.

Vor dem achten Saisonlauf am Sonntag (Start: 19.00 Uhr MESZ/live in RTL und Premiere World) liegt der viermalige Kanada-Sieger Michael Schumacher mit 52 Punkten vor Coulthard (40). Barrichello (24) ist Dritter vor Ralf Schumacher (12) und Heidfeld (8).

Wissenscommunity