VG-Wort Pixel

Formel 1 Vettel verpasst erste Startreihe auf Nürburgring


Zum ersten Mal in dieser Saison hat Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel in dieser Saison die erste Startreihe verpasst. Besonders bitter: Es geht um sein Heimrennen auf dem Nürburgring. Die Pole Position sicherte sich sein Teamkollege Mark Webber.

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat die erste Startreihe für sein Heimrennen auf dem Nürburgring überraschend verpasst. Der Red-Bull-Pilot fuhr am Samstag in der Qualifikation nur auf den dritten Rang. Die Pole Position holte sich sein Teamkollege Mark Webber aus Australien in 1:30,079 Minuten. Zweiter wurde mit 0,055 Sekunden Rückstand McLaren-Fahrer Lewis Hamilton. Vettel schaffte es damit zum ersten Mal in dieser Saison nicht in die erste Startreihe.

Der Spanier Fernando Alonso steuerte seinen Ferrari auf Rang vier. Mercedes-Pilot Nico Rosberg belegte Rang sechs, Michael Schumacher wurde im zweiten Silberpfeil Zehnter. Adrian Sutil kam im Force India auf Rang acht.

Dank Webbers Fahrt auf Rang eins wahrte Red Bull seine weiße Weste in diesem Jahr. Auch im zehnten Anlauf holte sich das Team die Pole Position. Routinier Webber steht zum dritten Mal ganz vorn. Vor zwei Jahren hatte er in der Eifel sein erstes Formel-1-Rennen gewonnen.

Der Mönchengladbacher Lotus-Renault-Pilot Nick Heidfeld musste sich in der Qualifikation für den Großen Preis von Deutschland mit dem elften Platz begnügen. Im ersten Durchgang war bereits Landsmann Timo Glock im Marussia-Virgin als 20. vorzeitig ausgeschieden. Vor dem zehnten WM-Lauf führt Vettel die Gesamtwertung mit 80 Punkten Vorsprung vor Webber an. Dritter ist Fernando Alonso.

mlr/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker