1899 Hoffenheim Demba Ba muss bleiben


Das Wechsel-Theater um Demba Ba ist beendet. Der Senegalese hatte 1899 Hoffenheim unbedingt in Richtung Stuttgart verlassen wollen, bleibt nun aber doch bei seinem Verein. Die Stuttgarter sind auf der Suche nach einem Ersatz für Mario Gomez offenbar fündig geworden und stehen vor der Verpflichtung eines Superstars.

Der vom VfB Stuttgart umworbene Stürmer Demba Ba bleibt beim Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim. Dies erklärte der Manager der Nordbadener, Jan Schindelmeiser, auf der Homepage des Vereins. "Demba Ba wird auch in der kommenden Saison bei 1899 Hoffenheim spielen und sobald als möglich zur Mannschaft stoßen, um ein Reha-Programm nach seiner Verletzung zu absolvieren", sagte Schindelmeiser nach der 0:1-Niederlage der Hoffenheimer im Testspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach am Donnerstagabend.

Ba hatte noch am Mittwoch erklärt, dass "bis auf kleine Details" alles zwischen ihm und dem VfB geklärt sei. Der 24-Jährige hatte mit seiner Ankündigung, unbedingt nach Stuttgart wechseln zu wollen, viel Unruhe in seinen Club gebracht. Die Ablösesumme für den Angreifer hätte etwa 15 Millionen Euro betragen. Ba leidet jedoch noch an den Folgen einer schweren Verletzung, deshalb wurde ihm kürzlich ein Titannagel aus dem linken Wadenbein entfernt. Zudem hat sich der VfB inzwischen offenbar anders entschieden und steht nach spanischen Medienberichten vor einer Verpflichtung des niederländischen Nationalstürmers Klaas-Jan Huntelaar von Real Madrid.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker