HOME

Assauers Alzheimer-Schicksal: Hömma Rudi, is für dich!

Das Schicksal von Rudi Assauer lässt die Menschen nicht los. Ein Rapper hat jetzt ein bewegendes Lied für das an Alzheimer erkrankte Fußball-Idol komponiert. Emotional dürfte zudem das nächste Heimspiel auf Schalke werden. Dann will Assauer im Stadion dabei sein.

Das Schicksal des an Alzheimer erkrankten Rudi Assauer lässt die Menschen nicht los. Insbesondere in und um Gelsenkirchen, der Heimat des einstigen Schalke-Managers, geht das Thema allen merklich an die Nieren.

Im Umfeld des Vereins hat jetzt ein Musiker und bekennender Schalke-Fan seinen Gefühlen Ausdruck verliehen und ein Lied für Rudi Assauer komponiert. "Unvergessen" heißt der schlichte Titel, doch die 4:57 Minuten, die Joel Hong aka Stanley Buddha auf YouTube eingestellt hat, dürften sicher nicht nur den Schalke-Fans die Tränen in die Augen treiben.

"1000 Freunde stehen zusammen, trotz verblassender Erinnerungen"

Hong ist auf Schalke kein Unbekannter. Seine Rap-Songs werden inzwischen gern in der Veltins-Arena gespielt. Der Künstlername ist angelehnt an das große Schalker-Idol Stan Libuda.

Mit "Unvergessen" hat er Assauer nun auch musikalisch ein würdiges Denkmal gesetzt. "1000 Freunde stehen zusammen, trotz verblassender Erinnerungen", heißt es in dem Song. Und weiter: " Du hast uns großgezogen, Schalke ist wie'n Sohn für dich. Du hast gelobt und getadelt wie'n Vater, geliebt wie versessen. Rudi, wir werden dich niemals vergessen."

Assauer gegen Wolfsburg im Stadion

Assauer hatte sein Schicksal erst in der vergangenen Woche öffentlich gemacht. Gemeinsam mit dem Journalisten Patrick Strasser veröffentlichte er seine Biografie "Wie ausgewechselt: Verblassende Erinnerungen". Der stern schilderte in einer bewegenden Titelgeschichte das neue Leben des einstigen Fußball-Machos, der jetzt bei seiner Tochter Bettina lebt. Für das ZDF ließ Assauer sich zudem für eine Langzeit-Dokumentation ein Jahr lang mit der Kamera begleiten.

Von den Reaktionen, die sein mutiger Schritt ausgelöst hat, hat er laut Auskunft aus seinem engeren Umfeld aufgrund der Krankheit nicht viel mitbekommen. Aber er spürt ein positive Grundgefühl, dass sein Alzheimer-Geheimnis endlich gelüftet ist.

Beim Heimspiel am 19. Februar gegen den VfL Wolfsburg dürfte es zu bewegenden Momenten in der Veltins-Arena kommen. Dann wird Assauer aller Voraussicht nach das erste Mal nach seinem Alzheimer-Geständnis wieder im Stadion sein.

Volker Königkrämer

Wissenscommunity