VG-Wort Pixel

Barcelona oder Bayern? Gerard Pique kritisiert eigene Klubführung

GERARD PIQUE BARCELONA
GERARD PIQUE BARCELONA
© Getty Images
Worin die Unterschiede zwischen dem FC Barcelona und dem FC Bayern München liegen? Gerard Pique hat da eine klare Meinung.

Gerard Pique hat vor dem direkten Duell in der Champions League über den Unterschied zwischen dem FC Barcelona und dem FC Bayern München gesprochen und dabei Kritik an der ehemaligen Klubführung geäußert.

"Die Führung des Klubs, ganz einfach", sagte Pique auf der Pressekonferenz auf die Frage, warum die Münchner in den vergangenen Jahren so viel besser waren als Barca.

Damit spielte Pique auf die Machenschaften des ehemaligen Präsidenten Josep Maria Bartomeu (2014 bis 2020) an, der den Verein in eine schwierige finanzielle Situation führte. In einem Interview im September hatte Pique Bartomeu zuletzt als einen der schlechtesten Präsidenten der Klubgeschichte bezeichnet.

Vor dem letzten Spieltag liegt Barca in der Königsklasse auf dem zweiten Tabellenplatz, bei einer Niederlage gegen den FC Bayern und einem Sieg von Benfica gegen Dynamo Kiew im Parallelspiel würden die Katalanen die Qualifikation für das Achtelfinale der Champions League verpassen.

FC Barcelona: "Mit Messer zwischen den Zähnen"

"Bei dem, was auf dem Spiel steht, müssen wir mit einem Messer zwischen den Zähnen rausgehen. Wir müssen versuchen, mit unserem Fußball zu gewinnen", forderte Pique daher von seiner Mannschaft.

Sein Team müsse beweisen, "dass wir in Europas Top-Wettbewerb gewinnen und mithalten können", führte Pique aus. "Wir müssen wir selbst sein. Um gewinnen zu können, müssen wir zu null spielen oder zumindest wenig zulassen, ihnen wenige Chancen gestatten."

Im Hinspiel siegten die Münchner glatt mit 3:0 im Camp Nou, zuvor standen sich die beiden Teams im Viertelfinale der Champions League 2020 gegenüber, als der FC Bayern einen historischen 8:2-Sieg feierte.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker