HOME

Stern Logo Bundesliga

Fußball-Bundesliga: Favre soll Gladbach aus dem Kellerloch führen

Der Schweizer Lucien Favre soll Borussia Mönchengladbach retten. Der Ex-Hertha-Trainer tritt die Nachfolge von Michael Frontzeck an, der am Sonntag bei den "Fohlen" entlassen wurde.

Der Schweizer Fußball-Lehrer Lucien Favre ist neuer Chefcoach des Bundesliga-Tabellenletzten Borussia Mönchengladbach. Das erklärte der fünfmalige deutsche Meister am Montag. Der 53-Jährige wird am Dienstag erstmals das Training leiten.

Der Nachfolger des am Sonntag von seinen Aufgaben entbundenen Michael Frontzeck sollte am Montagnachmittag öffentlich vorgestellt werden. Dabei wollte sich die Borussia zu weiteren Vertragsdetails äußern.

Mönchengladbach ist die zweite Bundesliga-Station für Favre. Nach seinen Erfolgen mit dem FC Zürich, mit dem er zweimal Schweizer Meister (2006/2007) und einmal Pokalsieger (2005) wurde, war Favre nach Berlin gewechselt. In der Saison 2008/2009 führte er die Hertha nach zwischenzeitlicher Tabellenführung auf einen beachtlichen vierten Rang. Nur eine Saison später musste er jedoch nach schwachem Start mit sechs Niederlagen in Serie im September 2009 seinen Hut nehmen. Seitdem hatte der Schweizer kein neues Amt übernommen.

kbe/DPA

Wissenscommunity