HOME

Stern Logo Bundesliga

Nach Tränen-PK: So wütend reagieren VfB-Fans auf die Trennung von Großkreutz

Wenn es nach den Fans des VfB Stuttgart ginge, würde Kevin Großkreutz weiter das Trikot der Schwaben tragen. Bei Twitter und Facebook könnten die Reaktionen kaum eindeutiger ausfallen.

Kevin Großkreutz

Kevin Großkreutz konnte auf der Pressekonferenz seine Tränen nicht zurückhalten

Kevin Großkreutz will sich nach der Trennung vom VfB Stuttgart vorerst aus dem Profi-Fußball zurückziehen. Er wolle "erstmal mit Fußball nichts mehr zu tun haben", sagte der 28-Jährige bei einem Presseauftritt am Freitag in Stuttgart. Der Weltmeister entschuldigte sich für sein Verhalten bei der Mannschaft und den Fans. Großkreutz bat unter Tränen um Rücksicht, auch für seine Familie. "Ich habe einen Fehler gemacht, der mir sehr leid tut", sagte er.

Zweitliga-Tabellenführer Stuttgart hat den Vertrag in Einvernehmen mit dem Spieler aufgelöst. In der Nacht zum Dienstag war der frühere Nationalspieler mit Jugendlichen unterwegs gewesen. Bei einem Angriff einer anderen Gruppe wurde der 28-Jährige so verletzt, dass er ins Krankenhaus musste.


Kevin Großkreutz: Die Fans sind auf seiner Seite

Bei den Fans könnten die Sympathien nicht klarer verteilt sein. Viele verurteilen die Entscheidung des Vereins und machen ihrem Unverständnis darüber im Netz Luft. Falls Großkreutz die Schlägerei nicht angefangen habe, sei die Trennung "einfach nur provinziell und peinlich", schreibt ein User in den Kommentaren auf der Facebook-Seite des VfB: "Fußballer sind KEINE Vorbilder sondern Menschen (...) Und jetzt nicht mit 'was sollen die Kinder denken' kommen. Die haben Eltern, die sie fragen können." Viele betonen Großkreutz' Loyalität zum Verein und finden, dass der Weltmeister eine zweite Chance verdient habe. "Ganz Deutschland wird über diese Entscheidung lachen", schreibt ein User, "und das zurecht!"

Auf Twitter klingen manche Kommentare schon wie ein Nachruf auf die Karriere des früheren BVB-Profis, andere begegnen dem Thema mit Ironie. Die besten Tweets zum Thema Großkreutz: