HOME

CL-Viertelfinale: Schock in Manchester, Spannung in Barcelona und die Bayern im Hexenkessel

Am Mittwochabend werden in der Champions League die letzten Viertelfinalisten gesucht, die ins Finale nach Kiew wollen. In Manchester herrscht Ernüchterung, im Camp Nou die Spannung. Fokussierte Bayern wollen im Istanbuler Hexenkessel nichts anbrennen lassen.

Die Spieler des FC Sevilla feiern den Sieg über Manchester United in der Champions League

Völlige Ekstase im Old Trafford: Der FC Sevilla steht zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte im Viertelfinale der Champions-League

Picture Alliance

Der Weg nach ist lang. Am 26. Mai 2018 wird in der ukrainischen Hauptstadt wieder um den begehrten "Henkelpott" gespielt. Im diesjährigen Viertelfinale stehen neben den Dauergästen auch zwei Überraschungsteams.

Am Dienstag bezwang der FC Sevilla das große Manchester United, der AS Rom setzte sich gegen Donezk durch. Darüber hinaus stehen bereits Real Madrid, der FC Liverpool, Juventus Turin und Manchester City als Viertelfinalisten fest. Der FC Barcelona und München wollen den Teams folgen. Für die Katalanen wird es ein schwieriger Abend, die Bayern wollen trotz 5:0 im Hinspiel fokussiert bleiben. 

Champions-League-Dienstag: Ben Yedder schockt "Red Devils"

Mit dem FC Sevilla reiht sich ein Überraschungsteam in die Runde der letzten Acht ein. Die von Vincenzo Montella trainierten Andalusier setzten sich mit 1:2 (Hinspiel 0:0) im Old Trafford gegen United durch. Lange Zeit kam wenig vom englischen Rekordmeister, der wie schon im Hinspiel schwach auftrat. Der eingewechselte Ben Yedder sorgte spät mit einem Doppelpack (74./78.) für den K. o. des amtierenden Europa-League-Siegers. Für United reichte es nur zum Anschlusstreffer durch Romelu Lukaku (84.). Das Team aus Sevilla zieht das erste Mal in seiner Vereinsgeschichte in die Runde der letzten acht ein.

Im zweiten Spiel am Dienstag setzte sich der AS Rom dank dem ehemaligen Wolfsburger Edin Dzeko mit 1:0 (52.) zu Hause gegen einen kompakten Gegner aus Donezk durch. Die Italiener stehen damit das erste Mal seit zehn Jahren wieder im Viertelfinale der Uefa Champions League.

Messi-Show oder Chelsea-Triumph? Die Bayern mit Pflichtaufgabe bei Besiktas

Am Mittwochabend werden die letzten beiden Teilnehmer des Viertelfinales gesucht. Im Champions-League-Klassiker muss der den FC Chelsea aus London bezwingen (Hinspiel 1:1). Im Camp Nou wird es für Superstar Lionel Messi und den deutschen Nationalkeeper Marc-André ter Stegen keine leichte Aufgabe. Barca ist für das Topspiel Favorit, Chelseas Trainer Antonio Conte kündigte dennoch an, man habe "gute Chancen, eine Runde weiter zu kommen". Der FC Barcelona will nach zuletzt zwei Jahren ohne Final-Einzug unbedingt ins Endspiel nach Kiew. Alle Augen werden am Mittwoch auch auf Superstar Lionel Messi gerichtet sein. Man erhofft sich, dass der ehemalige Weltfußballer auch gegen Chelsea wieder seine Extraklasse unter Beweis stellen wird. 

Der FC Bayern München kann es nach dem 5:0 im Hinspiel auswärts bei Besiktas Istanbul hingegen etwas ruhiger angehen lassen. Nichtsdestotrotz wird es ein besonderes Spiel für den Rekordmeister. Kapitän Thomas Müller freut sich auf einen intensiven Abend in der Vodafone-Arena in : "Wir freuen uns auf die Atmosphäre und wollen ein gutes Spiel zeigen", so der Münchener im Vorfeld der Partie. Trainer Jupp Heynckes mahnt trotz komfortabler Führung zur Vorsicht. "Du musst immer bereit sein, unabhängig vom ersten Ergebnis, das Spiel gewinnen zu wollen", sagte der Coach zum bevorstehenden Rückspiel.

Das Spiel in Istanbul wird bereits um 18 Uhr (ZDF/Sky) übertragen. Aufgrund der zweistündigen Zeitverschiebung wird für den Rekordmeister noch vor Anpfiff in Barcelona feststehen, ob sie weiterhin im Rennen um den "Henkelpott" mitmischen dürfen. Die Auslosung des Viertlfinales wird am kommenden Freitag im schweizerischen Nyon stattfinden. 

fk

Wissenscommunity