HOME

Champions-League-Finale: Dortmund gegen Bayern: Die Giganten im Vergleich

Zwei deutsche Teams im Champions-League-Finale - das gab es noch nie. Wir haben die Spieler von Bayern München und Borussia Dortmund verglichen - und einen knappen Sieger ermittelt.

Von Klaus Bellstedt und Carsten Heidböhmer

Einen eindeutigen Favoriten auszumachen, fällt vor dem Viertelfinale im DFB-Pokal zwischen Bayern München und Borussia Dortmund schwer. Klar, die Bayern dominieren die Bundesliga und gehören auch in der Champions League zu den Top-Favoriten. Doch der BVB hat in dieser Saison ebenfalls schon bewiesen, dass er zu herausragenden Leistungen im Stande ist. Auch wenn die Konstanz aus den vergangenen beiden Jahren fehlt.  
  Vor dem bisherigen Saison-Höhepunkt schaut stern.de genauer hin: Welches Team ist besser besetzt? Wer gewinnt den großen Mann-gegen-Mann-Vergleich?     
  
Torwart:</  
  
Manuel Neuer versus Roman Weidenfeller
  Gegen Werder musste Neuer sein erstes Gegentor in der Rückrunde fressen. Wow! Wie gut der Nationaltorhüter wirklich in Form ist, kann leider niemand so genau sagen. Er hat ja nie etwas zu tun. Wobei: Gegen Arsenal sah er vor dem Tor von Podolski reichlich bescheuert aus. Solche Dinger - dachte man - hat Neuer eigentlich nicht mehr im Repertoire. Dortmunds Weidenfeller spielt bis jetzt in der Liga wie Neuer eine fast fehlerfreie Runde. Trotzdem sieht sein Torwartspiel spektakulärer aus. Klar, auch weil er beschäftigter ist als Neuer, kann er sich öfter auszeichnen. Und das macht er dann schon richtig klasse.  
  
Fazit:</  
  Das Torwartduell bringt keinen Sieger hervor. Neuer kann besser kicken, dafür ist Weidenfeller stärker auf der Linie.  
  
Zwischenstand: 0,5:0,5

Das Finale in der Königsklasse ist der absolute Höhepunkt der Fußball-Saison: Deutscher Meister gegen Vorjahresmeister. Der letzte deutsche Champions-League-Sieger gegen den vorletzten. Vor dem großen Finale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund schaut stern.de genau hin: Welches Team ist besser besetzt? Wer gewinnt den großen Mann-gegen-Mann-Vergleich?

Torwart:
Manuel Neuer versus Roman Weidenfeller:
Manuel Neuer ist Nationaltorwart, Roman Weidenfeller wird dagegen von Bundestrainer Jogi Löw regelmäßig verschmäht. Zudem kassierte Neuer in der Saison nur 18 Gegentore - während der Dortmunder Schlussmann 42 Mal hinter sich greifen musste. Eine klare Angelegenheit also? Von wegen. Dortmunds Weidenfeller spielt vor allem in der Champions League eine herausragende Saison - mit seinen Weltklasse-Paraden sicherte er dem BVB mehrmals das Weiterkommen. Neuer hatte dagegen nur selten die Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Sah aber einige Male in dieser Saison schlecht aus, etwa bei dem von ihm verschuldeten Gegentor im Achtelfinal-Hinspiel bei Arsenal London.

Fazit:
Das Torwartduell geht knapp an den BVB-Keeper. Neuer ist zwar der bessere Fußballer, aber Weidenfeller wehrt mehr Bälle ab. Und darauf wird es ankommen.

Zwischenstand: 0:1

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Von:

und Klaus Bellstedt