Champions League Liverpool verpasst Vorentscheidung


20 Jahre nach der Tragödie im Heysel-Stadion: Champions-League vom Feinsten. Liverpool hat alles gegeben und ging gegen Juventus voll auf Angriff.

Englands Rekordmeister FC Liverpool hat im Duell um einen Platz im Halbfinale der Fußball-Champions-League eine mögliche Vorentscheidung verpasst. Im Viertelfinal-Hinspiel kam Liverpool am Dienstagabend in einem temporeichen Spiel vor über 43.000 Zuschauern im ausverkauften Stadion an der Anfield Road gegen Italiens Rekordmeister Juventus Turin nicht über ein 2:1 hinaus. Cannavaro markierte nach 2:0-Führung der Gastgeber den immens wichtigen Auswärtstreffer für Juve. Bremen-Bezwinger Olympique Lyon musste sich zu Hause gegen den PSV Eindhoven mit einem 1:1 begnügen.

Die "Reds", die zuletzt Bayer Leverkusen ausgeschaltet haben, setzten trotz zahlreicher Ausfälle auf Angriff und gingen wunschgemäß früh in Führung. Nach zehn Minuten besorgte Hyypiä das beruhigende 1:0. Luis Garcia erhöhte nur eine Viertelstunde später mit einem herrlichen Treffer auf 2:0. Juve, nach 43-tägiger Zwangspause wieder mit Regisseur Pavel Nedved, hielt spielerisch durchaus dagegen, vergab aber allein in der ersten Halbzeit drei klare Chancen. Ein Pfostentreffer war zu wenig. Cannavaro gelang in der 63. Minute schließlich doch noch der erhoffte Auswärtstreffer für Juve.

20 Jahre danach

20 Jahre nach der Tragödie im Heysel-Stadion trafen der FC Liverpool und Juventus erstmals wieder in einem Wettbewerb der Europäischen Fußball-Union aufeinander. Am 29. Mai 1985 wurden vor dem damaligen Finale im Landesmeister-Cup 39 Fans getötet, als nach einer von englischen Fans ausgelösten Schlägerei auf den Rängen der Brüsseler Arena eine Mauer einstürzte. Liverpool wurde danach sechs Jahre von internationalen Wettbewerben ausgeschlossen.

Olympique Lyon, im Achtelfinal 10:2-Sieger über den deutschen Meister Werder Bremen, wirkte in der Anfangsphase gegen den PSV Eindhoven zwar unsicher, ging aber dennoch in Führung. Malouda markierte in der 12. Minute mit einem abgefälschten Schuss das 1:0. Govou verpasste in der 64. das mögliche 2:0. Cocu gelang schließlich noch der Ausgleich für Eindhoven.

An diesem Mittwoch tritt der deutsche Rekordmeister FC Bayern München beim englischen Spitzenreiter FC Chelsea an. Der AC Mailand erwartet im Städte-Duell Inter Mailand.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker