HOME

Flugzeugkatastrophe in Kolumbien: Die letzten Bilder des brasilianischen Fußballteams vor dem Absturz

Der AF Chapecoense wollte in Medellín im Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch der Flieger mit den brasilianischen Erstligafußballern stürzte ab. Ein Video zeigt die Mannschaft kurz vor dem Abflug.

Spieler und Betreuer von Chapecoense auf dem internationalen Flughafen von São Paulo

Kurz vor dem Besteigen des Unglückflugzeugs: Spieler und Betreuer von Chapecoense auf dem internationalen Flughafen von São Paulo.

Es sollte das größte Sportereignis in der Geschichte des AF Chapecoense werden: Der Erstligaverein aus der brasilianischen Stadt Chapecó im Bundesstaat Santa Catarina wollte am Mittwoch in Medellín im ersten Finalspiel des Südamerika-Cups gegen die kolumbianische Mannschaft Atletico Nacional antreten. Doch die Reise der Fuballer endete in einer Tragödie. Kurz vor der Landung ihrer Charter-Maschine in der Millionenstadt stürzte das Flugzeug in einer bergigen Gegend ab.

Mehr als 70 der insgesamt 81 Menschen an Bord von Flug LMI 2933 der bolivianischen Gesellschaft Lamia wurden bei der Katastrophe getötet. Die Anzahl der Überlebenden ist noch unklar. In den Medien ist von fünf oder sechs die Rede. Laut dem Leiter der Polizei Medellín wurden zunächst sechs Menschen lebend aus dem Wrack geborgen. Eine Person sei aber auf dem Weg in ein Krankenhaus gestorben.

An Bord waren 72 Passagiere sowie neun Besatzungsmitglieder. Von den Passagieren gehörten Medienberichten zufolge 48 zum AF Chapocoense, darunter Spieler, Trainer, Manager und weitere Betreuer. Außerdem seien 21 brasilianische Journalisten und drei Gäste mitgeflogen. Zu den Überlebenden gehören laut der brasilianischen Nachrichtenseite "O Globo" die Fußballspieler Alan Ruschel, Jackson Follman und Hélio Zampier Neto; außerdem der Journalist Rafael Henzel und die Besatzungsmitglieder Ximena Suárez und Erwin Tumiri. Der Torhüter Marcos Danilo Padilha soll ebenfalls lebend geborgen worden sein, er sei aber später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen, hieß es.

Letzte Bilder der Mannschaft von Chapecoense 

Ein Video auf der Facebookseite des AF Chapecoense zeigt Spieler und Betreuer des Teams kurz vor dem Abflug auf dem Flughafen von São Paulo. "Wir sind hier auf dem Internationalen Flughafen Guarulhos", sagt der filmende Reporter. Chapecoense wird gleich mit dem Boarding für den Flug nach Medellín beginnen." Dann geht der Reporter zu Vereinsmanager Cadu Gaúcho und fragt ihn nach der Bedeutung der bevorstehenden Reise. "Es ist unsere bislang wichtigste Reise" antwortet Gaúcho, der mit richtigem Namen Eduardo Luís Preuss heißt. Die Mannschaft hoffe, in dem ersten Finalspiel eine sehr gute Leistung abliefern zu können.

Das Video gehört zu den letzten Filmaufnahmen der Fußballmannschaft vor dem Absturz ihrer Maschine. Auf Twitter wird zudem ein Foto verbreitet, dass den AF Chapecoense während des Fluges nach Kolumbien zeigen soll.

Außerdem postete der Überlebende Alan Ruschel vor dem Absturz im Internet Fotos und ein Video, die ihn und andere Passagiere während des Fluges zeigen. Aus Gründen der Pietät und des Persönlichkeitsschutzes verzichten wir jedoch auf eine Veröffentlichung dieser Bilder.

mad

Wissenscommunity