HOME

Belgien schlägt Irland: "3:0 vor der 89. Minute - Das Spiel ist doch gekauft"

Vor dem Turnier Geheimfavorit, dann schon nach einem Spiel als Enttäuschung des Turniers abgestempelt: Belgien hat das Gerede kalt gelassen. Im zweiten Spiel schlugen Kevin de Bruyne und Co. Irland deutlich. Die Fans freuen sich über die vielen Tore.

Romelu Lukaku erzielte gegen Irland bei der EM 2016 zwei Tore für Belgien.

Romelu Lukaku erzielte gegen Irland bei der EM 2016 zwei Tore für Belgien.

Schon wieder ein 3:0. Nachdem Titelverteidiger Spanien die Türkei am Freitagabend deutlich schlug, gab es am Samstagnachmittag den zweiten deutlichen Sieg bei der EM 2016. Belgien, derzeit immerhin Nummer eins der Fußball-Weltrangliste, hat nach der Auftaktniederlage gegen Italien in die Spur gefunden und mit einer konzentrierten Leistung Irland mit 3:0 besiegt. Romelu Lukaku (2) und Witsel erzielten die Treffer in Bordeaux. Schon bei einem Remis gegen die Schweden zum Abschluss der Vorrunde wäre den Roten Teufeln als Gruppenzweiter der Einzug in die K.o.-Runde sicher.

Vor den Augen des belgischen Königs Philippe bot das Team um Superstar Kevin De Bruyne vor allem in Hälfte zwei eine überzeugende Leistung. Dagegen enttäuschten die Iren über weite Strecken und kamen zu keiner echten Torchance. Mit einem Punkt aus zwei Spielen steht die Mannschaft von Trainer Martin O'Neill vor der Partie gegen die Italiener kräftig unter Druck.

Titel bei der EM 2016: "Belgien ist ein Kandidat"

Für die Fans ist klar, dass Belgien damit doch ein Mitfavorit auf den Titel ist: "Das Spiel zeigt, dass die Abgesänge nach dem ersten Spiel absolut sinnfrei waren. #Bel ist ein Kandidat. Nicht mehr, nicht weniger", schreibt "Jojo Maier" bei Twitter. Einige fragen mit viel Ironie ob der Deutlichkeit des Ergebnisses allerdings skeptisch, ob es auf dem Platz mit rechten Dingen zuging. "3:0 vor der 89. Minute... Das Spiel ist doch gekauft! :)" schreibt "MichaelAusTUT". Bislang waren deutliche Endergebnisse bei dieser Euro schließlich alles andere als die Regel. 

Stimmen und Reaktionen aus den sozialen Netzwerken im Überblick:


feh / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(