HOME

Netz reagiert aufgebracht: Uefa lässt virales Video zum deutschen Elfmeterschießen sperren

Das Video von allen deutschen Elfmetern gegen Italien übereinander in einer Bildspur ging nach dem packenden Viertelfinale viral. Nun ist es auf Youtube und Twitter gesperrt. Die Uefa sieht Urheberrecht verletzt - sehr zum Unmut der Netzgemeinde.

Alle Elfmeter der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien

Alle Elfmeter der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien

Kurt Prödel produziert Videos im Internet. In der Regel beschränkt er sich dabei auf Musikvideos wenig bekannter Rapper oder eine Reihe sehr kurzer Webclips mit dem Titel "Kurt ihm sein Hund". Alle Videos sind aus der Kategorie "künstlerisch wertvoll" oder auch "hanebüchener Quatsch" - je nach Perspektive. Hier finden Sie eine Auswahl seiner Videos.

Sonderlich viel Aufmerksamkeit hat Prödel damit bislang nicht generiert. Als Deutschland aber in einem bereits jetzt schon legendären Elfmeterschießen gegen Italien das EM-Viertelfinale gewann, kam Prödel eine Idee, die ein weit größeres Publikum finden sollte. Er montierte alle deutschen geschossenen Elfmeter in eine Bildspur übereinander. Das Ergebnis: Alle laufen zeitgleich zum Ball, und feuern auf und über das Tor. Italiens Keeper Buffon dupliziert sich und spring nach links und rechts gleichzeitig. Zahlreiche Nutzer amüsierte der nur zwölf Sekunden lange Clip im Netz - bis jetzt.

Bei der Uefa war man nämlich so gar nicht amüsiert darüber. Urheberrechtsverletzung seien diese zwölf Sekunden ihrer wertvollsten Ware: TV-Fußballbilder. "Dieses Video enthält Inhalte von Uefa. Dieser Partner hat das Video aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt" liest nun, wer sich den Viral-Hit auf Youtube anschauen möchte. Wenngleich die Uefa damit wohl das Recht zweifelsfrei auf ihrer Seite hat, vielen Nutzern im Netz stößt der juristische Schritt übel auf. Schließlich gefiel das Video und zwölf Sekunden - zumal künstlerisch verarbeitet und aufgewertet - können doch nicht ernsthaft gegen Urheberrecht verstoßen, so der Tenor in den sozialen Netzwerken. Das sei von der Kunstfreiheit gedeckt und außerdem: "Je suis Kurt", ist dort zu lesen.

Wegen Elfmeter: Twitter von Kurt Prödel nicht mehr erreichbar

Das Video von allen italienischen Elfmetern übereinander - ebenfalls von Prödel - ist aktuell noch auf Youtube zu finden. Das mit den deutschen Elfern jedoch nicht einmal mehr bei Facebook und Twitter, zumindest nicht in der Originalversion. Auch das Twitter-Profil von Prödel ist im Moment nicht mehr aufrufbar. Auf Facebook meldete er sich - sofern er auch wirklich hinter dem Account "Kurt Prödel Video" steckt - mit einem Statement zu Wort: 


"Ich habe auf Facebook die krankeste Scheiße gesehen, die über Monate online war. Brutale Videos, perverse Hetze. Irgendwie komisch, dass es doch irgendwie möglich ist, in so kurzer Zeit meine Fußballvideos zu löschen...mystisch oder?", ist dort zu lesen.

fin

Wissenscommunity