HOME

Bundestrainer greift sich in die Hose: Unglückliches Handspiel von Löw belustigt das Netz

Bundestrainer Joachim Löw ist ein Phänomen. Selbst der größte Erfolgsdruck scheint ihm nichts auszumachen. Sein Geheimnis? Er kann offensichtlich Kameras und ein Stadion voller Menschen ausblenden. Nicht zum ersten Mal wurde das peinlich für ihn.

Bundestrainer Joachim Löw am Rande der EM-2016-Partie Deutschland gegen die Ukraine mit der Hand in der Hose

Bundestrainer Joachim Löw am Rande der EM-2016-Partie Deutschland gegen die Ukraine mit der Hand in der Hose

Deutschland hat das Auftaktmatch der EM 2016 mit 2:0 gegen die Ukraine gewonnen. Im Netz gerät die sportliche Komponente des Sieges aber teilweise in den Hintergrund. Ein TV-Ausschnitt mit Bundestrainer Joachim Löw in der Hauptrolle macht auf Twitter die Runde - und regt dort nicht wenige Kommentare an.

Vor allem fragt man sich dort, ob der Mann, der sich auf der Trainerbank bereits beim Verspeisen seiner Popel filmen ließ, nicht langsam mal merkt, wie viele Kameras in so einem Fußballstadion installiert sind. Ist ja nicht so, dass die Chefcoaches der beiden Mannschaften nicht ständig im Bild eingeblendet würden. Löw scheint dies zumindest temporär zu vergessen. Anders ist folgende Aufnahme nicht zu erklären:


Die unglückliche Aktion blieb nicht unbemerkt, verbreitete sich rasend schnell im Netz und wurde von vielen Nutzern aufgegriffen. Eine Auswahl der Reaktionen:







fin
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity