HOME

Nach Slowakei-Sieg: "Deshalb lieb' ich Podolski"

Die anderen waren schon längst in der Kabine, da klatsche sich Lukas Podolski noch immer ausgiebig mit den Fans ab. Nach seinem Kurzeinsatz genoss der 31-Jährige minutenlang das Bad in der Menge. Nicht jedem schmeckte das.

Lukas Podolski feiert nach dem Sieg über die Slowakei mit den Fans

Bad in der Menge: Nach der Partie feierte Lukas Podolski minutenlang mit den Fans im Stadion

Nach dem überzeugenden Sieg über die Slowakei steht die deutsche Nationalmannschaft verdient im Viertelfinale der Fußball-EM in Frankreich. Mit der bisher stärksten Vorstellung des Turniers untermauerte der Weltmeister zudem seine Titelansprüche und sorgte bei den Fans für kollektiven Jubel. Im Stadion selbst wurde es vor allem ab der 72. Minute noch einmal besonders laut. Der Grund: Beim Stand von 3:0 wechselte Bundestrainer Joachim Löw den bislang noch nicht berücksichtigten Lukas Podolski für den überragenden Julian Draxler ein.

Schon bevor Podolski das Grün im Stadion in Lille betrat, bedachten ihn die Fans mit lauten Sprechchören. Später wurde dann jeder Ballkontakt des 31-Jährigen frenetisch gefeiert - sicher auch, weil der Stürmer in Diensten Galatasaray Instanbuls sichtlich motiviert zur Sache ging und die ein oder andere gute Szene hatte.

Podolski selbst freute sich über seinen Kurzeinsatz offenbar so sehr, dass er es sich nach Abpfiff nicht nehmen ließ, ausgiebig mit dem deutschen Anhang im Stadion zu feiern - zahlreiche Selfies und Streicheleinheiten inklusive. Selbst als seine Teamkollegen schon länger in den Katakomben verschwunden waren, klatschte sich Podolski noch immer mit den Fans ab.

"Da hat man automatisch gute Laune!"

Auf Twitter wurde der frischgebackene Vater - kurz vor der EM kam Töchterchen Maya zur Welt - für seine im Fußball eher untypische Fannähe und seine sympathische Art an sich von vielen gefeiert. Der Tenor: Wer Poldi lächeln sieht, muss sich einfach (für ihn) freuen.

< blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de">

Jedes Mal wenn #Podolski im Bild ist, ist er am strahlen! Top-Mann mit guten Szenen bisher #GERSVK #euro2016 #jederfuerjeden

— Sascha Mezei (@_takealeap) 26. Juni 2016 < blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de">

Ich so gerade beim #Podolski Wechsel #GERSVK pic.twitter.com/VqwLMoml9X

— Paul Lambertz (@Sportrecht_Dus) 26. Juni 2016


Andere Nutzer wiederum zeigten für Podolskis Einsatz - seine EM-Nominierung hatte im Vorfeld auch sehr kritische Stimmen auf den Plan gerufen - weniger Verständnis. Angesichts des sicheren 3:0 wünschte sich so mancher User offenbar, Löw hätte jüngeren Spielern wie Leroy Sané die Chance gegeben, sich zu präsentieren. 

Kritik am Einsatz Lukas Podolskis


mod

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(