VG-Wort Pixel

EM 2021 Wie Ronaldo: Pogba versteckt Sponsoren-Getränk vor den Kameras

EM 2021: Wie Ronaldo: Pogba versteckt Sponsoren-Getränk vor den Kameras
Sehen Sie im Video: EM-Star Paul Pogba entfernt Bierflasche bei einer Pressekonferenz vom Tisch.




Portugals Cristiano Ronaldo hatte es am Montag bereits vorgemacht, als er zwei Softdrink-Flaschen vom Pressepodium entfernte und stattdessen für das Trinken von Wasser warb. Nach dem Sieg der Franzosen gegen Deutschland am Dienstag, tat es ihm Paul Pogba gleich, allerdings mit einer Flasche Bier. Wieso der mit dem Titel "Man of the Match" ausgezeichnete französische Nationalspieler das gemacht hat, blieb zunächst unklar. Eine Vermutung, die viele haben, ist, dass der 28-Jährige Moslem ist und daher keine Werbung für alkoholische Getränke machen will. Doch dies ist wie gesagt nur eine Vermutung. Die Biermarke, die Sponsor des Turniers ist, äußerte sich noch nicht zu der Aktion. Auf den Pressekonferenzen wirbt die Marke übrigens mit ihrem alkoholfreien Bier.
Mehr
Nachdem zuvor bereits Cristiano Ronaldo auf einer Pressekonferenz zwei Coca-Cola-Flaschen aus dem Sichtfeld der Kamera räumte, um den Werbeeffekt zu verhindern, ahmte Paul Pogba diese Geste nach. Sein Ziel dabei: Heineken-Bier.

Es war ein schwieriger Abend für die Heineken-Brauerei. Zunächst gewann mit Paul Pogba ein Spieler den "Heineken Star of the Match Award" zum besten Spieler des Spiels, der als bekennender Muslim Alkohol in jeder Form ablehnt. Dann räumte ebenjener Pogba auf der Pressekonferenz nach dem Spiel auch noch die werbewirksam drapierte Heineken-Flasche aus dem Sichtfeld der Kamera. Dass es sich um alkoholfreies Bier handelte, spielte für den Franzosen dabei keine Rolle.

Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art, zuvor hatte schon Superstar Cristiano Ronaldo auf einer Pressekonferenz demonstrativ mehrere Flaschen Coca Cola zur Seite geräumt und explizit darauf hingewiesen, dass man doch lieber Wasser trinken solle. Während der Kameraaufzeichnung sitzt zwar sein Trainer Fernando Santos neben ihm, der die Flaschen Cola noch vor sich stehen hat, die Aktie des Getränke-Riesen brach dennoch zeitweilig ein. Laut nau.ch betrug der zeitweilige Verlust umgerechnet 3,67 Milliarden Euro.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Die Europameisterschaft scheint sich so für mehrere Uefa-Sponsoren schon zu Beginn des Turniers zu einem Fiasko zu entwickeln. Ob die Aktion Pogbas ähnliche Auswirkungen für Heineken haben wird, lässt sich ebenso schwer prognostizieren wie und ob die Aktion der beiden Stars Nachahmer findet.

Quelle: nau.ch


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker