VG-Wort Pixel

FC Bayern München: Verletzungsschock bei Benjamin Pavard - Franzose fehlt bis zu vier Wochen

Julian Nagelsmann FC Bayern 2021
Julian Nagelsmann FC Bayern 2021
© Getty Images
Kurz vor dem Bundesliga-Start gibt es erneut schlechte Nachrichten für Julian Nagelsmann. Benjamin Pavard fehlt die ersten Partien.

Das Verletzungspech bleibt dem FC Bayern München offenbar weiterhin treu: Wie der kicker berichtet, hat sich Rechtsverteidiger Benjamin Pavard im Training am Mittwoch eine Sprunggelenksverletzung zugezogen und wird dem Rekordmeister drei bis vier Wochen fehlen.

Damit verpasst Pavard, der sich bei den Bayern nach seiner Rückkehr aus dem EM-Urlaub in guter Verfassung präsentiert hatte, den Saisonauftakt am Freitag bei Borussia Mönchengladbach, das Supercup-Duell mit dem BVB am Dienstag, sowie die Spiele gegen Köln, Hertha BSC und im Pokal gegen den Bremer SV.

Mutmaßlich wird der 25-Jährige erst nach der Länderspielpause Anfang September ins Mannschaftstraining zurückkehren. Für den FC Bayern kommt der Ausfall zu Unzeiten. Gerade auf Pavards Position hat Trainer Julian Nagelsmann eigentlich nur den bis dato bei den Bayern enttäuschenden Bouna Sarr als Alternative zur Verfügung, weil Joshua Kimmich auch unter dem neuen Trainer im Mittelfeldzentrum gesetzt ist.

Pavard-Ausfall: Wird Bayern auf dem Transfermarkt tätig?

Gut möglich, dass entweder Chris Richards oder Niklas Süle auf die Außenverteidigerposition ausweichen. Beide haben diese Position bereits in der vergangenen Saison bekleidet, obwohl sie nominelle Innenverteidiger sind. Eine andere Alternative wäre Josip Stanisic - oder die Münchner werden noch einmal auf dem Transfermarkt tätig. Der kicker berichtete zuletzt bereits, dass die Verpflichtung eines neuen Rechtsverteidigers ohnehin bereits Thema bei den Verantwortlichen war.

Die Bayern wurden in der Sommervorbereitung immer wieder von verletzungsbedingten Ausfällen zurückgeworfen. So kehrte Alphonso Davies mit einer Knöchelverletzung verfrüht vom Gold Cup zurück, gab aber immerhin zuletzt sein Trainingscomeback. Außerdem fehlen aktuell Marc Roca (Außenbandriss) und Lucas Hernandez (Meniskuseinriss) noch längerfristig.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker