HOME

Premier League: Liverpool bleibt an Manchester City dran, Arsenal spielt ohne Özil unentschieden

Der FC Liverpool setzt sich beim FC Burnley durch und bleibt Tabellenzweiter mit zwei Punkten Rückstand auf Manchester City. Manchester United und der FC Arsenal trennen sich 2:2. Chelsea blamiert sich beim Aufsteiger.

Der FC Liverpool gewinnt gegen Burnley

Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool,  freut sich zusammen mit Torwart Alisson Becker über den Sieg gegen Burnley

DPA

Der FC Liverpool bleibt Spitzenreiter Manchester City in der Premier League weiter auf den Fersen. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp verkürzte den Rückstand auf den englischen Fußballmeister mit einem 3:1 (0:0) beim FC Burnley wieder auf zwei Punkte. Der FC Arsenal verpasste bei Manchester United den nächsten Sieg. Die Teams trennten sich im Old Trafford 2:2 (1:1).

Liverpool tat sich ohne den verletzten Sadio Mané und die Angreifer Mohamed Salah und Roberto Firmino, die beide auf der Bank saßen, zunächst schwer und geriet durch Jack Cork (54. Minute) in Rückstand. Doch James Milner (62.) und der kurz zuvor eingewechselte Firmino (69.) drehten die Partie. Xherdan Shaqiri (90.+1) besorgte den Endstand. Mit 39 Punkten belegen die Reds Platz zwei.

Champions League: Lustige Pressekonferenz – Jürgen Klopp lobt Übersetzer für seine "erotische Stimme"

Mesut Özil erneut nicht im Kader

Arsenal, bei dem Ex-Nationalspieler Mesut Özil erneut nicht im Kader stand, ging im Old Trafford durch den deutschen Weltmeister Shkodran Mustafi (26.) und Alexandre Lacazette (68.) zweimal in Führung, doch Rekordmeister Man United gelang durch Anthony Martial (30.) und Jesse Lingard (69.) jeweils kurz darauf der Ausgleich. In der Tabelle fielen die Gunners zurück auf den fünften Platz.

Auf Platz vier steht wegen der besseren Tordifferenz der FC Chelsea, der sich auswärts beim Aufsteiger Wolverhampton Wanderers blamierte. Trotz anfänglicher Führung unterlagen die Blues mit 1:2 (1:0) und fielen hinter den Lokalrivalen Tottenham Hotspur (Platz drei) zurück. Die Spurs setzten sich mit 3:0 (1:0) gegen den FC Southampton durch, dessen neuer Trainer Ralph Hasenhüttl die Niederlage von der Tribüne des Wembley-Stadions verfolgte. Am Donnerstag soll Hasenhüttl erstmals das Training leiten.

tis / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(