HOME

Fußball-Nationalmannschaft: Auch kein Platz für Metzelder

Erst Torsten Frings, nun Christoph Metzelder: Der 29-Jährige, der bei Real Madrid nur Ersatz ist, ist der zweite Held des Sommermärchens von 2006, der bei den WM-Planungen von Bundestrainer Joachim Löw keine Rolle mehr spielt. Stattdessen wurden gleich drei Neulinge für den anstehenden Leistungstest nominiert.

Nach dem Nationalmannschafts-Aus für Torsten Frings findet auch Routinier Christoph Metzelder keinen Platz im vorläufigen WM-Aufgebot von Joachim Löw. Stattdessen nominierte der Bundestrainer am Donnerstag in dem Hamburger Dennis Aogo, dem Leverkusener Toni Kroos und dem Münchner Thomas Müller gleich drei Länderspiel-Neulinge für den Leistungstest in der kommenden Woche in Sindelfingen. DFB-Kapitän Michael Ballack hat vom FC Chelsea für den Test und Werbeaufnahmen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft keine Freigabe erhalten. Wegen Verletzungen mussten Lukas Podolski und Heiko Westermann absagen. Überraschend dabei ist nach längerer Zeit wieder einmal England-Legionär Robert Huth.

"Diesen Kreis und die Spieler, die für das Treffen in Stuttgart absagen mussten, werden wir in den kommenden Monaten intensiv beobachten. Natürlich ist bei unseren WM-Planungen die Tür für andere Kandidaten nicht zu, aber es wird nur dann noch jemand eine Chance erhalten, wenn er bis zum Saisonende überragende Leistungen bringt", kommentierte Löw die Veröffentlichung des 30-köpfigen Kaders, zu dem dann noch der Londoner Ballack, der Kölner Podolski und der Schalker Westermann gehören. Ballack muss am kommenden Mittwoch mit dem FC Chelsea in der Premier League gegen Birmingham antreten.

Der 29 Jahre alte Metzelder, der bei Real Madrid derzeit nur zum Ersatz-Kader gehört, hatte sein 47. und bisher letztes Länderspiel mit dem EM-Finale 2008 gegen Spanien (0:1 bestritten). Wieder eingeladen wurde vom Bundestrainer der Stuttgarter Träsch, der wie Huth zuletzt bei der Asien-Reise im Mai und Juni 2009 in der DFB- Auswahl zum Einsatz gekommen war. Die Nationalmannschaft trifft sich am Sonntag in Stuttgart.

DPA / DPA

Wissenscommunity