HOME

Fußball-Nationalmannschaft: Ballack behält die Binde

Michael Ballack bleibt Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Noch vor der offiziellen Pressekonferenz am Mittag teilte das Bundestrainer Joachim Löw seinen Spielern mit. Spielt Ballack nicht, soll Lahm wie schon bei der WM als Kapitän fungieren.

Nach der Mannschaft wird Bundestrainer Joachim Löw am (heutigen) Mittwoch die Öffentlichkeit über seine Planungen in der Kapitäns-Frage auf dem Weg zur Fußball-EM 2012 unterrichten. Nach wochenlangem Rätselraten sollen der seit 2004 amtierende Michael Ballack und der während der WM in Südafrika als Spielführer fungierende Münchner Philipp Lahm eine Art Doppelspitze bilden. Das genaue Modell will Löw um 12.30 Uhr bei einer Pressekonferenz in der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Frankfurt am Main erläutern.

In einer Teamsitzung am Dienstagabend unterrichtete der 50-Jährige nach Angaben der "Bild"-Zeitung die Nationalspieler über die künftige Verfahrensweise. Demnach soll Ballack, der wegen einer schweren Fußverletzung die Weltmeisterschaft verpasst hatte, die Mannschaft wieder als Kapitän anführen, wenn er in die DFB-Auswahl zurückkommt.

Für die anstehenden EM-Qualifikationsspiele am Freitag in Brüssel gegen Belgien sowie vier Tage später in Köln gegen Aserbaidschan verzichtet Löw wegen mangelnder Fitness auf den 33 Jahre alten Routinier. Frühestens für den Doppelspieltag im Oktober gegen die Türkei und in Kasachstan könnte Ballack von Löw wieder berufen werden und dann als Kapitän seine Länderspiele 99 und 100 bestreiten.

Spielt Ballack nicht, soll Lahm wie schon beim Turnier in Südafrika als Kapitän fungieren. Löw hat dem Machtkampf zwischen Ballack und Lahm zunächst einmal etwas an Brisanz genommen. "Die WM hat gezeigt, dass wir die Verantwortung auf mehrere Schultern übertragen müssen. Man hat auch gesehen, einer allein kann es nicht. Es sind viele Chefs auf dem Platz gefragt", verdeutlichte Bierhoff die Vorstellungen der sportlichen Leitung.

Nach der Kapitäns-Entscheidung soll der Fokus nun ganz auf den Start in die EM-Qualifikation gerichtet werden. Vor der Reise nach Belgien an diesem Donnerstag wird die Nationalmannschaft noch einmal in Frankfurt trainieren. An der ersten Übungseinheit am Dienstagabend hatten bis auf den Leverkusener Stefan Kießling (Rückenprobleme) alle Akteure teilgenommen. "Wir wollen die Euphorie, die wir bei der WM entfacht haben, weiter vorantreiben", erklärte Bierhoff vor dem Start der Qualifikation in Belgien. Weitere Gegner des WM-Dritten in Gruppe A sind die Türkei, Österreich, Kasachstan und Aserbaidschan. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für die EM-Endrunde im Sommer 2012 in Polen und der Ukraine.

DPA/dab/kbe / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(