HOME

Internationale Pressestimmen: "Neymar wird nie auf einer Stufe mit Messi und Ronaldo sein"

Neymar und der Sieg von Paris Saint-Germain sind in den internationalen Medien ein großes Thema. In England wird der brasilianische Superstar kritisiert. In Frankreich und Spanien feiern sie den Ausnahmekönner.

Jürgen Klopp kritisiert Neymar

Neymar mit einer seiner theatralischen Einlagen im Spiel gegen Liverpool

DPA

Großer Erfolg für Paris Saint-Germain: Der französsiche Klub zeigte gegen Liverpool im Gruppenspiel der Champions League eine gute Leistung und gewann verdient mit 2:1. Auffälligster Akteur war Neymar. Der brasilianische Superstar war bester Spieler auf dem Platz, aber fiel wie seine Mitspieler auch wieder mal durch schauspielerische Einlagen auf. Die internationalen Pressestimmen: 

England

"Daily Mail": "Der Neymar wie immer, der stets schauspielert. Der Brasilianer wird nie auf einer Stufe mit Lionel Messi und Cristiano Ronaldo sein, wenn er weiterhin Schwalben macht und Verletzungen vortäuscht"

"The Guardian": "Trotz einer harten Lehrstunde gegen PSG kann sich Liverpool noch für die K.o.-Phase qualifizieren. Das Finale in der Gruppe könnte werden, wie Liverpool es mag: alles oder nichts, Tod oder Ruhm."

Champions League: Nach brisanter Niederlage gegen PSG: Mit diesen Worten beschwert sich Klopp über Neymar
Jürgen Klopp ist von Neymar genervt

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool eine empfindliche Niederlage gegen Paris Saint-Germain hinnehmen müssen. Durch das 1:2 im im Prinzenpark-Stadion müssen die Engländer im letzten Gruppenspiel gegen Neapel unbedingt gewinnen, um in das Achtelfinale der Champions-League einzuziehen. Klopp räumte nach dem Spiel in TV-Interviews mit Dazn und Sky ein: "Wir haben nicht gut genug gespielt, deswegen haben wir verloren." Aber der Liverpool-Coach beklagte auch die Schiedsrichter-Leistung, die von der Schauspielerei von Superstar Neymar beeinflusst gewesen sei.

Getty Images

"The Sun": "Neymar und Bernat treffen und bringen Liverpool damit in große Gefahr. Ein frühes Champions-League-Aus droht. In der Premier League ist Liverpool ungeschlagen, in Europa auswärts aber absolut schlagbar."

"Daily Mirror": "Am Abgrund: Als Finalist der letzten Saison steht Liverpool früh vor dem Champions-League-Aus. Jürgen Klopps Spieler brauchten nur einen Punkt, um die Hoffnung auf ein Weiterkommen weiterhin in der eigenen Hand zu behalten."

Frankreich

L'Equipe": "Neymar, der Spezialist. Vor allem dank ihm gewinnt Paris gegen Liverpool und macht einen Schritt Richtung K.o.-Phase. Mit 31 Treffern ist er jetzt der beste brasilianische Torschütze in dem Wettbewerb - vor Kaka und Rivaldo."

Leidvolles Umhergewälze: "Mach mal den Neymar": So witzig spottet das Netz über den brasilianischen Fußball-Star

Spanien

"Marca": "Neymar glänzt als einziger Protagonist der Pariser Mannschaft. PSG macht einen gigantischen Schritt und bringt Liverpool an den Abgrund."

"Sport": "PSG erfüllt seine Hausaufgaben und lässt den Ausgang in Gruppe C offen. Neymar zeigt eine großartige Leistung"

"AS": Lob gibt es aber auch für PSG-Coach Thomas Tuchel. "In seinem wichtigsten Spiel seit seiner Ankunft hat Thomas Tuchel alle überrascht. Der Deutsche wiederholte sein von Fans und Medien sehr kritisiertes Experiment vom Hinspiel."

tis

Wissenscommunity

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.