HOME

Premier League: Klopp feiert Erfolg über Arsenal

Jürgen Klopp feiert mit dem FC Liverpool einen 3:1-Sieg gegen den FC Arsenal und verschärft dessen Krise weiter. Manchester United verpasst einen Sprung in der Tabelle.

Jürgen Klopp

Zuletzt gab es Pfiffe in Liverpool, jetzt ist er wieder obenauf: Jürgen Klopp

Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool einen wichtigen Schritt im Kampf um die Champions-League-Plätze gemacht und sich vorerst aus der Krise geschossen. Die Reds siegten am Samstag im Heimspiel 3:1 (2:0) gegen den FC Arsenal, der krankheitsbedingt auf den deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil verzichten musste. Manchester United verpasste gegen den AFC Bournemouth einen Sieg - auch, weil Zlatan Ibrahimovic einen Strafstoß vergab.

Für Liverpool trafen Roberto Firmino (9. Minute), Sadio Mané (40.) und Georginio Wijnaldum (90.+1). Danny Welbeck (57.) gelang nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer für Arsenal, das in der Premier-League-Tabelle auf Platz fünf bleibt, aber ein Spiel weniger absolviert hat. Liverpool kletterte durch den Sieg vorerst auf Rang drei. Manchester City kann am Sonntag aber schon wieder vorbeiziehen.

Manchester United spielt nur unentschieden

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United kam zu Hause gegen Bournemouth trotz eines Platzverweises für AFC-Profi Andrew Surman nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und verpasste so die Chance, die Gunners in der Tabelle zu überholen. Marcos Rojo (23.) schoss United in Führung. Joshua King erzielte per Foulelfmeter das 1:1. In der 72. Minute scheiterte Ibrahimovic mit seinem Handelfmeter am Bournemouth-Torwart Artur Boruc. Man United bleibt mit 49 Punkten Sechster der Tabelle, ist aber jetzt schon seit 17 Liga-Spielen ungeschlagen.

Jürgen Klopp


Leicester City verschaffte sich im Abstiegskampf Luft und gewann auch das zweite Spiel seit der Entlassung von Trainer Claudio Ranieri. Im Duell mit dem direkten Konkurrenten Hull City siegte der englische Meister zuhause 3:1 (1:1). Interimscoach Craig Shakespeare steht nun vor einem dauerhaften Engagement. "Mir wurde gesagt, dass wir Ende der kommenden Woche sprechen werden", sagte er nach dem Spiel.

Leicester dreht Spiel gegen Hull City

Zunächst waren die Gäste aus Hull durch Sam Clucas (14.) in Führung gegangen. Doch Christian Fuchs (27.) und Riyad Mahrez (59.) drehten die Partie zugunsten der Foxes, bevor Hulls Tom Huddlestone (90.) mit einem Eigentor den Endstand besorgte. Leicester ist damit 15. der Tabelle und hat fünf Punkte Abstand zu den Abstiegsplätzen.


tis / DPA

Wissenscommunity