HOME

Kaiserslautern vs Bayern: Klassiker auf dem Betzenberg

Kaiserslautern gegen Bayern gehört zu den traditionsreichsten Duellen in der Bundesliga. Vor allem bei den Pfälzern weckt die Partie schöne Erinnerungen. Auch Miroslav Klose freut sich auf das Wiedersehen mit seinem Ex-Klub am Abend - und schwärmt von den alten Zeiten beim FCK.

Mit großem Respekt fuhren die Bayern einst zum Kaiserslauterer Betzenberg, wo sie am Freitag um 20.30 Uhr (Sky) antreten müssen. Legendär in der Lauterer Vereinsgeschichte ist der Erfolg vom 20. Oktober 1973, als der FCK gegen den amtierenden Meister einen 1:4-Rückstand egalisierte und in den letzten sechs Minuten in ein 7:4 verwandelte. Trainer Marco Kurz ärgerte die Bayern, als er am 25. April 1999 für 1860 München in der 89. Minute den 1:1-Endstand erzielte. Die Pfälzer treten erstmals seit dem 6. Mai 2006 zu einem Bundesliga-Heimspiel an. Gegner damals: der FC Bayern.

Das Tor von Halil Altintop beim damaligen 1:1 war das einzige der Lauterer in den letzten sieben Heimpartien gegen den Rekordmeister. Die Münchner gewannen sieben der letzten acht Pflichtspiele (Ausnahme: 0:2 im Champions-League-Finale gegen Inter Mailand) und starteten mit drei Siegen sowie 8:1 Toren in die Saison. Die Lauterer überstanden ihre letzten fünf Erstligaspiele ohne Niederlage. Drei ihrer sechs Saisontore erzielte Srdjan Lakic, der den FCK in der Nachspielzeit vor dem Pokal-Aus bewahrte und beim 3:1 in Köln doppelt traf.

Die Rückkehr mit dem FC Bayern München an die alte Wirkungsstätte ruft bei Miroslav Klose viele schöne Erinnerungen wach. "Ich habe fünf Jahre als Profi beim FCK verbracht, zuvor als Fan auf der Tribüne gestanden und davon geträumt, einmal selbst unten auf dem Rasen zu stehen. Das gelang mir dann auch, gemeinsam mit Kaiserslauterer Helden wie Marschall, Schjönberg und Koch. Das war schon Wahnsinn", erzählte Klose vor dem Bundesliga-Gastspiel beim 1. FC Kaiserslautern am Freitagabend in einem auf der Vereins-Internetseite veröffentlichten Interview.

Klose fühlt sich in Kaiserslautern zuhause

Geboren im polnischen Oppeln, kam Klose als Achtjähriger in die Pfalz. Bei der SG Blaubach-Diedelkopf lernte er das Fußball-Einmaleins, ehe er beim FCK zum Senkrechtstarter avancierte. In 120 Bundesligaspielen erzielte er 44 Tore, die ihn für den Verein in doppelter Hinsicht wertvoll machten. Als das Gründungsmitglied der Fußball-Bundesliga in finanzielle Turbulenzen geriet, wechselte der Vater von Zwillingen 2004 für fünf Millionen Euro zu Werder Bremen. Drei Jahre später schaffte er den Sprung zum Branchenprimus nach München.

Die Verbindung zur Region ist dennoch nie ganz abgerissen. "Ich habe den größten Teil meiner Kindheit dort verbracht. Der Großteil meiner Familie lebt dort. Da kann man schon von Heimat sprechen. Ich komme natürlich sehr gerne zurück. Man kennt ja alles noch, die Fans, das Stadion", sagte Klose.

Die voraussichtliche Mannschaftsaufstellungen:

Kaiserslautern: Sippel - Dick, Amedick, Rodnei, Bugera - Kirch, Bilek, Tiffert, Ilicevic - Lakic, Hoffer

FC Bayern: Butt - Lahm, van Buyten, Badstuber, Contento - van Bommel, Schweinsteiger - T. Müller, Kroos, Ribery - Klose

DPA/SID/dab / DPA

Wissenscommunity