HOME

Neuer Trainerjob: Stielike soll Südkorea zur WM 2018 führen

Mit Gladbach und Real Madrid holte Titel um Titel, wurde 1980 mit der DFB-Elf Europameister und als Trainer zum Weltbummler. Nun wird Uli Stielike Nationaltrainer in Südkorea. Das Ziel: die WM 2018.

Uli Stielike wird neuer Trainer der südkoreanischen Fußball-Nationalmannschaft. Der 59 Jahre alte frühere deutsche Nationalspieler soll das Team bis zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland leiten, sagte ein Sprecher des koreanischen Fußballverbands (KFA) am Freitag.

Der frühere DFB-Nachwuchstrainer und Profi bei Borussia Mönchengladbach und Real Madrid folgt damit auf Hong Myung Bo. Der südkoreanische Ex-Nationalspieler war im Juli nach dem Vorrunden-Aus Südkoreas bei der WM in Brasilien zurückgetreten. Stielike werde am Montag nach Südkorea reisen und sich das Freundschaftsspiel der Südkoreaner gegen Uruguay ansehen, hieß es. Südkorea ist das bisher erfolgreichste asiatische Team bei Weltmeisterschaften. 2002 erreichte die Mannschaft bei der WM im eigenen Land sensationell den vierten Platz. Im Halbfinale verbaute die deutsche Mannschaft um Michael Ballack und Oliver Kahn den Einzug ins Finale.

14. Trainerstation für Ex-Gladbacher

Für Stielike ist Südkorea bereits die 14. Station als Coach. Zuletzt war für die Spitzenclubs des WM-Gastgebers 2022 Katar tätig. Erfahrung als Nationaltrainer hat der Europameister von 1980 und Vize-Weltmeister von 1982 bereits in der Schweiz (1989-1991) und in der Elfenbeinküste (2006-2008) gesammelt. Zudem war er von 1998 bis 2000 Co-Trainer von Erich Ribbeck bei der deutschen Nationalelf.

dho/DPA / DPA

Wissenscommunity