HOME

Stern Logo WM 2018

Hohe Ablöse für Luis Suaréz: Barcelona holt den "Beißer"

Mit seinem Biss gegen Chiellini hat er für den größten Skandal der WM gesorgt - nun wechselt Uruguays Stürmerstar Luis Suárez zum FC Barcelona. Die Ablösesumme soll gigantisch sein.

Der FC Barcelona hat den gesperrten uruguayischen Nationalspieler Luis Suárez verpflichtet. Der "Beißer" der WM kommt vom FC Liverpool und soll nach der medizinischen Untersuchung in der nächsten Woche einen Fünfjahresvertrag unterzeichnen. Über die Höhe der Ablösesumme machte Barça keine offiziellen Angaben, sie soll nach Medienberichten aber bei mindestens 75 Millionen Euro liegen. Der 27-Jährige war nach seiner Beißattacke im WM-Spiel gegen Italien (1:0) für neun Pflicht-Länderspiele gesperrt und für vier Monate von allen Fußball-Aktivitäten ausgeschlossen worden.

Nachdem die Berufungskommission des Weltverbandes Fifa den Einspruch gegen die Sperre abgelehnt und die Entscheidung der Disziplinarkommission vom 25. Juni bestätigt hatte, wollen Suárez' Anwälte nun vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS ziehen.

Der Torschützenkönig der vergangenen Premier-League-Saison dürfte nach momentanem Stand bis Ende Oktober nicht für Barça spielen. Zudem muss der Club in den ersten drei Partien der Champions League auf den Angreifer verzichten. Tags zuvor hatte Barça den Wechsel von Chiles WM-Stürmer Alexis Sanchez zum FC Arsenal bekanntgegeben.

car/DPA / DPA

Wissenscommunity