HOME

Stern Logo WM 2018

Twitter-Reaktionen auf Suárez-Biss: "Den Lahm hätte Suárez komplett verschluckt"

Nach Luis Suárez' vermeintlicher Beißattacke auf Gegner Giorgio Chiellini überschlägt sich die Netzgemeinde mit kreativen Reaktionen auf den zweifelhaften Vorfall. Eine Auswahl der besten Tweets.

Es ist bisher der größte Aufreger dieser WM - und wird es hoffentlich auch bleiben: In der zweiten Hälfte des Spiels Uruguay gegen Italien hat der südamerikanische Star-Angreifer Luis Suárez seinem Gegenspieler Giorgio Chiellini allem Anschein nach in die Schulter gebissen. Dem Schiedsrichter fiel die Aktion zwar nicht auf, dennoch hat der Fußball-Weltverband Fifa inzwischen ein Disziplinarverfahren gegen Suárez eingeleitet - zumal der als Wiederholungstäter gilt.

Im Netz sorgt der Vorfall jedenfalls für rege Reaktionen. Vor allem auf Twitter widmen sich die User der vermeintlichen Beißattacke: mal humorvoll, mal ernst - vor allem aber kreativ. Eine Auswahl der besten Tweets:

Ein User ist froh, dass gestern nicht Deutschland gegen Uruguay spielen musste. Ein anderer glaubt zu wissen, wie Suárez seine Gegenspieler auf dem Platz wahrnimmt:

Manche Twitter-Nutzer fühlen sich an bekannte Schauspieler und Filmmonster erinnert:

Auch der Werbung ist der Vorfall nicht entgangen:

Manche User nehmen Suárez in "Schutz", andere unterstellen ihm mangelnden Intellekt:

Während sich einige die Mühe machen und ältere Vergehen von Suárez zusammentragen, darf sich ein Norweger freuen. Er hatte, offenbar in weiser Voraussicht, tatsächlich auf eine Beißattacke des uruguayischen Stürmers gewettet:

Einem Bericht der News-Website "Buisness Insider" zu Folge gingen insgesamt sogar 167 Wetten auf eine erneute Beißattacke bei dem Online-Wettanbieter ein. Den größten Gewinn, rund 3300 US-Dollar (etwa 2400 Euro), fuhr ebenfalls ein Norweger ein.

mod

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(