HOME

Zweite Liga: Duisburg bleibt unten drin, Union verpatzt Heimpremiere von Lewandowski

Der FC St. Pauli stoppt den Lauf von Eintracht Braunschweig, kann aber auch nicht gewinnen. Union Berlin verpatzt das erste Heimspiel des neuen Trainers und Duisburg kommt nicht unten raus. Der Sonntag in der Zweiten Fußball-Bundesliga.

Der Duisburger Kingsley Onuegbu (r) und der Frankfurter Lukas Gugganig kämpfen um den Ball

Kein "Wir-Helfen"-Logo auf dem Arm, aber dafür ein klares Statement auf der Brust beim MSV Duisburg

Der FC St. Pauli hat am 7. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga einen durchaus möglichen Sieg im Spitzenspiel verpasst. Die Hamburger kamen am Sonntag im Verfolger-Duell bei Eintracht Braunschweig zu einem 0:0. St. Pauli bleibt mit 14 Punkten hinter Spitzenreiter VfL Bochum und dem SC Freiburg auf Rang drei. Schlusslicht MSV Duisburg wartet nach der 0:1-Heimniederlage gegen den FSV Frankfurt weiter auf den ersten Saisonsieg. Die Heimpremiere von Trainer Sascha Lewandowski beim 1. FC Union Berlin misslang. Die Berliner unterlagen der SpVgg Greuther Fürth mit 1:2 und verschlechterten sich auf Position 13. 

Eintracht Braunschweig - FC St. Pauli 0:0

Der FC St. Pauli hat mit einem 0:0 bei Eintracht Braunschweig den Anschluss an den direkten Aufstiegsplatz zwei verpasst. In einem von Taktik geprägten Nord-Duell stoppten die Hamburger mit einer konzentrierten Leistung den Braunschweiger Lauf. Nach drei Siegen konnte sich die Eintracht am Sonntag vor 23.050 Zuschauern bei Torhüter Rafal Gikiewicz bedanken, dass am Ende zumindest ein Punkt heraussprang. Mit drei Glanzparaden verhinderte der Keeper einen möglichen Rückstand. St. Pauli war im ersten Durchgang das dominante Team. Die Hanseaten liegen zwei Zähler hinter dem zweitplatzierten SC Freiburg. 

MSV Duisburg - FSV Frankfurt 0:1

Aufsteiger MSV Duisburg wartet weiterhin auf den ersten Sieg. Die Mannschaft von Trainer Gino Lettieri unterlag am Sonntag im heimischen Stadion dem FSV Frankfurt mit 0:1 (0:1) und steht mit nur zwei Zählern nach sieben Spieltagen am Tabellenende. Die Frankfurter hingegen verbesserten sich mit dem zweiten Auswärtssieg auf Rang neun und blieben auch im dritten Spiel auf fremden Boden ohne Gegentor. Den Siegtreffer für die Hessen erzielte Manuel Konrad aus vier Metern in der 32. Minute. Duisburgs Tim Albutat sah in der Schlussphase die Rote Karte. 

FC Union Berlin - SpVgg Greuther Fürth 1:2

Sascha Lewandowski hat bei der Heimpremiere als Union-Trainer die erste Niederlage kassiert. Der 1. FC Union Berlin unterlag seinem Angstgegner SpVgg. Greuther Fürth im Stadion an der Alten Försterei 1:2 (1:0). Beide Treffer für die Gäste schoss am Sonntag vor 19.107 Zuschauern Jürgen Gjasula (47. und 69./Foulelfmeter). Der mögliche Ausgleich für die Platzherren in der 80. Minute durch Benjamin Kessel wurde wegen eines Fouls nicht anerkannt. Die Berliner setzten ihre schlechte Serie gegen die Franken fort und stecken mit sieben Punkten im unteren Tabellendrittel fest.

fin / DPA

Wissenscommunity