VG-Wort Pixel

Eishockey Wolfsburg im Torrausch, Augsburg schlägt Ingolstadt


28 Sekunden vor Schluss machte Augsburg den Sieg gegen Ingolstadt perfekt und vermasselte dem ERC damit den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Wolfsburg feierte unterdessen einen Kantersieg gegen Iserlohn.

Der ERC Ingolstadt hat in der DEL den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. Die Ingolstädter unterlagen in Augsburg mit 0:1. Das Siegtor für die Gastgeber vor 4.035 Zuschauern fiel 28 Sekunden vor der Schlusssirene - Brian Roloff war in Überzahl der glückliche Torschütze.

Damit blieb es an der Tabellenspitze bei der Reihenfolge Meister Eisbären Berlin (80 Punkte) vor Adler Mannheim (77). Diese beiden Teams waren am Sonntag spielfrei. Die ERC-Spieler Kristopher Sparre und Richard Girard konnten sich mit der knappen Niederlage nicht abfinden und kassierten am Ende der im finale hitzigen Partie noch jeweils zehn Minuten Disziplinarstrafe.

Beim Krefelder 2:1 gegen den EHC München - dem vierten Pinguin-Erfolg in Serie - verhängte Schiedsrichter Georg Jabuklov insgesamt 68 Strafminuten. Die DEG Metro Stars siegten in Nürnberg mit 3:2.

Wolfsburg schießt Iserlohn ab 

Die Mannschaft der Grizzly Adams Wolfsburg hat sich durch einen Kantersieg über Iserlohn im oberen Tabellendrittel festgesetzt. Die Niedersachsen, die ihr Punktekonto auf 76 Zähler steigerten, ließen den Roosters beim 8:0 (5:0, 2:0, 1:0) keinerlei Chance.

Vor lediglich 2662 Zuschauern war die Partie schon nach dem ersten Drittel entschieden. Im zweiten Sonntagsspiel ging es wesentlich knapper zu: Die DEG Metro Stars siegten beim Tabellenvorletzten Nürnberg Ice Tigers mit 3:2 (3:0, 0:1, 0:1) und hielten dem Endspurt der Gastgeber stand.

In Wolfsburg fanden die Gastgeber sofort ihren Rhythmus. Colin Beardsmore, Christoph Fischer, der kanadische Neuling Adrian Foster, Kai Hospelt und Christopher Höhenleitner machten mit ihren Treffern schon in den ersten 20 Minuten alles klar. David Laliberté und Patrick Davis legten im zweiten Drittel sofort nach. John Laliberte sorgte für den Endstand.

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker