VG-Wort Pixel

Golf Fernandez-Castano gewinnt die Singapore Open


Vor sechs Monaten wusste Gonzalo Fernandez-Castano nicht, ob er seine Karriere aufgrund einer Rückenverletzung überhaupt fortsetzen würde können. Bei der Barclays Singapor Open endete seine Leidenszeit mit einem Happy End.

Gonzalo Fernandez-Castano hat die Barclays Singapore Open im Stechen gegen Juvic Pagunsan gewonnen. Vor einem halben Jahr hätte der Spanier von einen solchen Erfolg nicht einmal zu träumen gewagt, denn aufgrund einer Rückenverletzung war die Fortsetzung seiner Karriere in Gefahr.

"Ich wusste nicht, ob ich überhaupt wieder fit werde. Wenn du irgendwelche Rückenprobleme hast, dann lass es mich wissen. Ich kenne alle Spezialisten", erklärte Fernandez-Castano bei europeantour.com. Sein Comeback ist beeindruckend, deutete sich in den letzten Wochen aber schon an.

Mit starken Ergebnisse bei den letzten drei Turnieren in seiner spanischen Heimat, beim Castellon Masters wurde er unter anderem Zweiter, hatte Fernandez-Castano wieder auf sich aufmerksam gemacht. Mit seinem Sieg ist er nun auf einen Schlag alle Sorgen los. Die Erkenntnis, dass der Rücken hält, hatte er schon in den letzten Wochen gewonnen, mit dem Siegerscheck in Höhe von rund ist auch seine Zukunft, sprich die Spielberechtigung für 2012 auf der European Tour, gesichert.

Wetterkapriolen in Singapur

Auf dem Weg dorthin benötigte er in Singapur viel Geduld und Nervenstärke. Die Wetterkapriolen sorgten für Unterbrechungen und eine Verkürzung des Turniers auf drei Runden.

Zudem verspielte Fernandez-Castano noch eine Führung von vier Schlägen, was ihn schließlich am Montag ins Stechen gegen Juvic Pagunsan von den Philippinen zwang. Zweimal mussten beide die 18. Spielbahn absolvieren, dann erzwang der Spanier mit einem Birdie an dem Par-5-Loch den Sieg zu seinen Gunsten. Für Fernandez-Castano war es bereits der fünfte Sieg auf der European Tour.

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker