HOME

NBA: Nowitzki treibt Mavericks zum Sieg

Bei den Dallas Mavericks läuft es langsam besser: Angetrieben von einem starken Dirk Nowitzki fuhren die Texaner gegen die Orlando Magics den dritten Sieg in Folge ein und bleiben auf Playoff-Kurs. Superstar Kobe Byant zeigte bei den LA Lakers ein Spiel von einem anderen Stern.

Nach dem Pleiten-Monat Januar haben die Dallas Mavericks den Februar mit drei Siegen in Serie eingeläutet. Das Team des deutschen Basketball-Nationalspielers Dirk Nowitzki gewann bei den Orlando Magic, der drittbesten Mannschaft der Eastern Conference, mit 105:95. Nowitzki kam auf 29 Punkte und sechs Rebounds, ebenfalls treffsicher war sein Kollege Jason Terry mit 23 Zählern.

Im New Yorker Madison Square Garden kamen unterdessen 19.763 Zuschauer in den Genuss einer Sternstunde von Kobe Bryant. Der Superstar der Los Angeles Lakers spielte beim 126:117 seines Teams bei den New York Knicks groß auf und kam auf die Saisonbestleistung von 61 Zählern.

Mit dieser Ausnahmevorstellung knackte Bryant gleich zwei Rekorde der legendären Arena im Herzen Manhattans: Den Hallenrekord hielt bis dato Bernard King, der am 25. Dezember 1984 60 Punkte markierte. Bryant löschte zusätzlich eine Bestmarke von Michael Jordan. Die Basketball-Legende hatte im Jahr 1995 mit 55 Punkten die meisten Punkte als Spieler der Gästemannschaft verbucht. Sich selbst konnte der 30-jährige Bryant aber nicht toppen: Seine persönliche Bestmarke liegt seit 2006 bei 81 Punkten in einer Partie.

SID / SID

Wissenscommunity