HOME

NBA: Nowitzki und Co. überrollen die Suns

Nach der bitteren Niederlage gegen die Memphis Grizzlies haben die Dallas Mavericks bärenstark aufgetrumpft. Dirk Nowitzki und Co. überrollten die Phoenix Suns mit 140:116 und stehen ganz dicht vor den Playoffs. Nowitzki spielte stark - doch ein Anderer stahl ihm die Show.

Die Dallas Mavericks um den Würzburger Dirk Nowitzki haben eine souveränen Heim-Sieg gegen die Phoenix Suns hingelegt. Das Spiel in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga endete am Sonntag 140:116. Die "Mavs", die auf Rang acht der Western Conference liegen, haben sich damit ihre Playoff-Teilnahme so gut wie gesichert. Nowitzki war wieder mal bester Werfer seines Teams und steuerte 28 Punkte zum Sieg im American Airlines Center in Dallas bei. Bei den Phoenix Suns war Leandro Barbosa mit 24 Punkten der beste Werfer seines Teams.

Zwar haben die Suns das leichtere Restprogramm, doch Dallas hat vier Siege mehr auf dem Konto und ist im direkten Vergleich ebenfalls im Vorteil. Dallas überzeugte vor allem mit hohem kämpferischen Einsatz und einer überragenden Trefferquote. 60 Prozent der Würfe aus dem Feld und von der Dreierlinie trafen in den Korb.

Kidd überholt "Magic" Johnson

Spielmacher Jason Kidd durfte sich nicht nur über den Sieg und seine durch 20 Assists in den ersten drei Vierteln starke Leistung freuen, sondern stellte gleichzeitig die Assist-Marke eines ganz großen des Basketball-Sports ein. Mit nunmehr 10 142 Vorlagen zog Kidd in der ewigen Bestenliste an "Magic" Johnson (10 141) vorbei.

DPA/mak / DPA

Wissenscommunity