HOME

Olympia: Langlauf-Staffel der Herren

"Rentnerband" soll groß aufspielen

Überraschung in der deutschen Langlauf-Staffel der Herren: Mit Jens Filbrich, Axel Teichmann und Tobias Angerer geht die komplette Ü-30-Fraktion an den Start - ergänzt durch den Jüngsten im Team.

Olympia: Langlauf 4x5km

Staffel-Damen spurten sensationell zu Bronze

Langläuferin Denise Herrmann

"Es kribbelt, es kann losgehen!"

Wintersport

Biathlon WM und Ruhpolding - das vierte Kapitel

Olympia: Biathlon-Staffel

Norwegen grandios - Deutschland glücklos

Massenstartrennen von Whistler

Biathlon-Männer enttäuschen am Schießstand

Olympia in Vancouver

Biathlon-Herren erleben das nächste Debakel

Olympia

Biathlon-Herren verpatzen auch die dritte Medaillen-Chance

Olympia in Vancouver

Norweger düpieren Greis und Co.

Olympia in Vancouver

Ferry gewinnt Gold in der Verfolgung

Olympia in Vancouver

Deutsche Skijäger gehen baden

Olympia 2010

Biathleten wollen wieder Medaillen-Bank sein

Biathlon-Weltcup

Arnd Peiffer bricht den Bann

Biathlon Weltcup

Deutsche Herrenstaffel enttäuscht mit viertem Platz

Olympia-Qualifikation

Biathleten schießen erfolgreich

Biathlon

Ullrich wehrt sich gegen Doping-Vorwürfe

Biathhlon-WM

Österreich mit Doppelerfolg

Biathlon-WM

Deutsche Mixed-Staffel gewinnt Bronze

Biathlon-WM

Sensationell, Stephan holt Silber

Biathlet Michael Rösch

"Schweine aus dem Verkehr ziehen"

Deutsche Biathleten in Oberhof

Verlegenheits-Staffel stürmt aufs Podest

Biathlon

Die dunkle Seite von Oberhof - Teil 2

Von Christian Ewers

Biathlon-Weltcup

Greis siegt zum Saison-Auftakt

Biathlon

Revolte vor dem ersten Schuss

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(