HOME
Der österreichische Skispringer Thomas Morgenstern tritt ab

Skispringen

Thomas Morgenstern verkündet seinen Rücktritt

Der dreifache Olympiasieger Thomas Morgenstern hat sein Karriereende bekannt gegeben. Der österreichische Skispringer hat die vergangene Saison nach schweren Stürzen vorzeitig beendet.

Schwerer Sturz beim Skispringen

Morgensterns Zustand deutlich verbessert

Skispringen

Morgenstern erleidet schwere Verletzung an Kopf und Lunge

Skispringen

Thomas Diethart gewinnt die Vierschanzentournee

Vierschanzentournee

Katerstimmung nach Neujahrsspringen

Wintersport

Severin Freund Zweiter bei WM-Generalprobe

Wintersport

Stoch gewinnt Heimspringen in Zakopane

Österreicher triumphieren, DSV-Skispringer enttäuschen

Schlierenzauer gewinnt Vierschanzentournee

Wintersport

Morgenstern siegt in Bischofshofen, Schlierenzauer gewinnt Tournee

Wintersport

Schlierenzauer gewinnt Auftakt der Vierschanzentournee

Vierschanzentournee

Schlierenzauer triumphiert in Oberstdorf - Freund Vierter

Wintersport

Kofler bei Qualifikation vorne - Freund und Freitag abgeschlagen

Mehr Sport

Das Sportjahr 2011 im Überblick - Teil eins

Wintersport

Bardal siegt in Engelberg, Schlierenzauer stürzt

Wintersport

Richard Freitag gewinnt in Harrachov, Freund Dritter

Wintersport

Guter Auftakt für deutsche Skispringer

Vierschanzentournee

Als der Morgenstern über Bischofshofen aufging

Skispringen

Morgenstern gewinnt Vierschanzentournee

Vierschanzentournee

Morgenstern siegt in Innsbruck - Uhrmann stark

Vierschanzentournee - Neujahrsspringen

Schweizer Ammann gewinnt Chaos-Springen in Garmisch

Vierschanzentournee - Erstes Springen

Schmitt enttäuscht, Freund strahlt

Vierschanzentournee

Chancenlos auf der Schanze

Olympia: Skispringen

DSV-Adler springen aufs Podest

Olympia in Vancouver

Uhrmann Fünfter bei Ammann-Triumph

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(