HOME

Bundesagentur für Arbeit: Reformen zeigen Wirkung

Die Arbeitsmarktreformen seien wirkungsvoll, die Unternehmen wieder optimistisch, glaubt Peter Clever von der Bundesagentur für Arbeit. Der Trend zu steigenden Arbeitslosenzahlen dürfte gestoppt sein.

Der Vize-Vorsitzende des Verwaltungsrates der Bundesagentur für Arbeit (BA), Peter Clever, hat sich überzeugt gezeigt, dass die Arbeitsmarktreformen wirken. "Der Trend permanent steigender Arbeitslosenzahlen in Deutschland dürfte gestoppt sein", sagte Clever der "Passauer Neuen Presse".

"Wir sind am Gipfel angekommen und können die Arbeitslosigkeit jetzt Schritt für Schritt abbauen." Allerdings müsse man noch die Januar-Zahlen abwarten. "Dann werden wir sehen, ob sich die positive Entwicklung der letzten Monate fortsetzt."

"Kombilöhne kann und darf es nicht geben"

Als Ursache für die mögliche Trendumkehr nannte Clever neben den durchgeführten Reformen auch die "Signale, die bereits von der großen Koalition ausgegangen sind". Diese dürften Unternehmen und Investoren Hoffnung gemacht haben. Zu der von der Union geforderten Einführung von Kombilöhnen sagte Clever, "eine flächendeckende Subventionierung von Löhnen kann und darf es nicht geben". Würde man in diese Richtung gehen, wären Milliarden-Mehrkosten programmiert, warnte der Verwaltungsrat der BA.

AP / AP