HOME

Wegen Hitze: Hochbetrieb bei ADAC-Luftrettung

München - Die extreme Hitze hat auch bei den Luftrettern des ADAC für Hochbetrieb gesorgt. Im Juli flog die gemeinnützige ADAC Luftrettung bundesweit 5555 Einsätze, wie ein Sprecher in München mitteilte. Damit rückten die Rettungshubschrauber täglich rund 180 Mal Einsätzen aus. Das war durchschnittlich rund 20 Prozent häufiger als an anderen Tagen im Jahr mit rund 150 Einsätzen am Tag. Bei jedem zweiten Einsatz sei es um einen internistischen Notfall gegangen, etwa akute Herz-Kreislaufprobleme.

Frank Behrendt Guru der Gelassenheit

Frank Behrendt: der Guru der Gelassenheit

Keine Veilchen zum Muttertag

Terroranschlag von Boston

In Krankenhäusern herrscht noch Hochbetrieb

Auch beim guten, alten Kettenkarussell gibt es keine Kopfstützen. Mit sähe es aber sicher ziemlich doof aus.

Rückenschmerzen vom Oktoberfest

Orthopäden raten zu Vorsicht bei Fahrgeschäften

Ehec und die Folgen

Hochbetrieb auf der Intensivstation

Auf der A8 München-Salzburg: Nadelöhr Irschenberg

Ferienbeginn im Süden

Am Wochenende drohen Mega-Staus

Gerüchte um "Google Me"

Google züchtet angeblich Facebook-Klon

Von Ralf Sander

Bahn und Autovermieter profitieren von Aschewolke

"Es rollt alles, was rollen kann"

Verschrottungsprämie

Hochbetrieb bei Kleinwagen-Händlern

Manipulationsvorwürfe gegen Bundesliga

DFB verspricht umfassende Aufklärung

The European Fine Art Fair

Kunst und Kaviar in Maastricht

Doc Morris vs. Apo

Krieg der Billig-Apotheker

Flughafen Heathrow

Nebel stoppt tausende Passagiere

9/11

Vom Crash zum Boom

Oscar-Countdown

Her damit, wenn's schön macht

Akte 17. Juni 53 - Teil 1

Der Aufstand

Schnapszahl

Genau 33 Trauungen zum 3.3.03

NEBENJOB

Trainieren für den Nebenjob

KRIMINALITÄT

Delikt Geldwäsche nimmt zu