HOME
"Taffe Mädels": FBI Agentin Sarah Ashburn (Sandra Bullock, l.) und die kaltschnäuzige Streifenpolizistin Shannon Mullins (Meli

TV-Tipps

TV-Tipps am Samstag

Sandra Bullock und Melissa McCarthy gehen in "Taffe Mädels" (Sat.1) auf Verbrecherjagd. Der außerirdische John sucht in "Ich bin Nummer Vier" (Pro Sieben) Zuflucht auf der Erde. In "The Best of Me" (VOX) flammt dagegen die Liebe eines Ex-Paares nach 21 Jahren wieder auf.

Mit dieser Waffe erschoss George Zimmerman den unbewaffneten 17-jährigen Trayvon Martin. Nun bekommt sie einen neuen Besitzer.

Todesschütze George Zimmerman

Tatwaffe bringt auf makabrer Auktion sechsstelligen Betrag

Unglück der "Costa Concordia"

Der Kapitän, der alles falsch machte

"The New World"

Eine Überdosis Natur

Von Carsten Heidböhmer

Verkauf nach China gescheitert

GM gibt den Hummer auf

Schwedischer Autobauer gerettet

GM verkauft Saab an Spyker

Opel-Sanierung

Brüderle verweigert GM Staatshilfe

Sanierungsplan

Was General Motors mit Opel vorhat

GM zögert

Zitterpartie um Opel geht weiter

Verkauf an Magna

Guttenberg lehnt weitere Hilfe für Opel ab

Verkauf an Magna

Deutsche Treuhänder zweifeln an Opel-Deal

Opel-Deal

Beteiligte warnen vor Überschwang

Poker um Opel

GM spielt Katz und Maus

Poker um Opel

GM will Wunsch-Investor RHJI durchdrücken

General Motors

Neue Runde im Opel-Poker

General Motors und die Bundesregierung

Das Spielchen mit Opel

GM & Magna

Jetzt reden die Chefs über Opel

Bieter-Wettstreit

Chinesen scheiden aus Rennen um Opel aus

Ajanta-Höhlen

Nackte Grazien und Götter

Gordon Brown

Küsse und ein Schicksalsschlag

Von Cornelia Fuchs

Blair tritt zurück

Mit Bibel, Charme und Bomben

Von Cornelia Fuchs

Maharastra

Ein Stück vom Glück

Gordon Brown

Der Anti-Blair

Von Cornelia Fuchs

Leichtathletik-WM

Die Platzhirsche aus den USA

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(