"Costa Concordia"-Kapitän sieht sich als Opfer

11. Juli 2012, 10:44 Uhr

Missratener TV-Auftritt: Der Kapitän des verunglückten Kreuzfahrtschiffs "Costa Concordia" hat die Opfer um Verzeihung gebeten, gleichzeitig aber die Verantwortung für die Katastrophe von sich gewiesen. Dafür erntet er Empörung.

Costa Concordia, Kapitän, Schettino, Francesco Schettino, Verzeihung, Opfer, Kreuzfahrtschiff, Havarie, Unglück

Der "Costa Concordia"-Kapitän Francesco Schettino hat mit seinem TV-Interview eine Welle der Kritik ausgelöst©

Der schwer beschuldigte Kapitän der "Costa Concordia", Francesco Schettino, hat alle Betroffenen der Schiffskatastrophe um Entschuldigung gebeten, sieht sich selbst aber auch als Opfer. "Meine Trauer, meine aufrichtigsten Gefühle gelten den Personen, die leider nicht mehr sind", sagte Schettino am Dienstagabend in einem Interview der italienischen TV-Sendereihe "Quinta Colonna" von Canale 5. Bei der Havarie des Kreuzfahrtschiffes der Reederei Costa Crociere vor der Insel Giglio waren am 13. Januar 30 Menschen umgekommen, unter ihnen zwölf Deutsche. Zwei Menschen werden immer noch vermisst.

"Ich habe nie gedacht, dass so etwas passieren könnte", erklärte Schettino, der sich selbst ein "Opfer dieses ganzen Systems" nannte. "Es ist, als hätte es in allen Köpfen und auch in den Instrumenten einen Blackout gegeben." Er habe die manuelle Navigation angeordnet und nicht mehr das Kommando gehabt. Das Kreuzfahrtschiff war in der Unglücksnacht vor knapp sechs Monaten zu nahe an die Insel herangefahren, hatte einen Felsen gerammt und war mit mehr als 4200 Menschen an Bord gekentert.

Schettino wird fahrlässige Tötung vorgeworfen

Sollte ihn eine Schuld treffen, dann bestehe diese darin, unkonzentriert gewesen zu sein. Ansonsten habe er sich nicht viel anderes vorzuwerfen, verteidigte Schettino sich. "Am Ende ist es mir gelungen, einen frontalen Aufprall (auf den Felsen) zu verhindern." Während der Evakuierung kam Schettino an Land. Es sei ihm dann unmöglich gewesen, zum Schiff zurückzukehren, wie es der Offizier der Küstenwache, Gregorio De Falco, wiederholt vom ihm telefonisch verlangt hatte. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Kapitän unter anderem mehrfache fahrlässige Tötung, Havarie und Verlassen seines Schiffes während der nächtlichen Evakuierung vor.

Das Schettino-Interview löste im Internet eine Welle der Kritik aus, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. So habe es die Aufforderung gegeben, die Sendung zu boykottieren. In Blogs sei auch von einem Honorar von mindestens 50.000 Euro für Schettino die Rede gewesen, der seit ein paar Tagen nicht mehr unter Hausarrest steht. Die Verantwortlichen der Sendereihe haben diese Angaben dementiert.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Costa Concordia Küstenwache Schettino Verzeihung
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Ohne diese Menschen wäre Deutschland sozial kälter Aktion Deutschlands Herzschlag Ohne diese Menschen wäre Deutschland sozial kälter
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von bh_roth: Eine App ist mit einem Tablet nicht kombatibel

 

  von Amos: Die Deutsche Bank trennt sich von der Postbank. Wer übernimmt nun die Anteile? Die Deutsche Post?

 

  von Gast 108576: Meine Frau hat einen 450-Euro-Job, wir haben aber auch geringe Einkünfte (150?) aus einer...

 

  von Gast 108572: SIM-Kartenwechsel

 

  von Gast 108550: Rentenbeiträge bei Haft

 

  von Gast 108514: sim kontakte kopierem

 

  von Gast 108512: Mobilfunkvertrag vorzeitig kündigen im Krankheitsfall

 

  von Grimi: Wie kann ich den " Ferrostatischen Druck bzw. Höhe" ermitteln???

 

  von Gast 108506: Wird kein Krankengeld gezahlt, wenn ich immatrikuliert bin?

 

  von Gast 108497: Gewährleistung bei selbstmontierten Möbeln?

 

  von Amos: G 8 oder G 9? Es wurden fast 80.000 Unterschriften FÜR G9 gesammelt. Und der Ministerin in...

 

  von Gast 108491: Anspruch auf Freistellung vor Vorruhestand bei mangelnder Beschäftigung

 

  von Gast 108468: Ofenboden platte(glas)möchte ich mit hitzebeständiger farbe streichen.Wer kann mir da helfen?

 

  von Gast 108462: Wie lange ?

 

  von Gast 108460: Guten Tag! Bin ich nach §33 Abs.1 Satz 4 SGB 2 verpflichtet

 

  von Gast 108446: Warum werden in US-Krimiserien und wohl auch in der Realität die Täter immer am Kopf auf die...

 

  von Gast 108444: Streik in der Kita - muss ich trotzdem zahlen?

 

  von Gast 108440: AVerMedia Live Gamer Portable Anschlüsse?

 

  von Gast 108438: Ab wie vielen Jahren kann man eine Ausbildung machen?

 

  von Gast 108429: LED Bateriebetrieben Einbaudurchmesser 60 mm; Einbautiefe 15mm. Gibt es in dieser Art etwas?