"Curiosity" hat wieder technische Probleme

19. März 2013, 11:48 Uhr

Eine erneute Panne am Mars-Rover "Curiosity" bescherte den Wissenschaftlern der Nasa ein besonders langes Wochenende. Wegen einem Softwarefehler wurde der Rover in den Ruhemodus versetzt.

Curiosity, Problem, Mars, Rover, Panne, Ruhemodus

Vergangene Woche sorge der Nasa-Rover "Curiosity" für eine Sensation. Seine Forschungsergebnisse zeigten - mikrobielles Leben auf dem Mars war einst möglich.©

Der Marsrover "Curiosity" wird weiter durch technische Probleme lahmgelegt. Nachdem der Forschungsroboter bereits vor rund drei Wochen wegen einer Panne in den Ruhemodus geschaltet werden musste, sei am Wochenende ein Softwarefehler aufgetreten, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Montag (Ortszeit) mit. Der Rover sei deswegen erneut in den Ruhemodus geschaltet worden. Er sei aber "stabil, gesund und in ständiger Kommunikation mit den Wissenschaftlern", hieß es. Voraussichtlich in ein paar Tagen könne "Curiosity" (Neugier) seine Forschungsarbeit auf dem Roten Planeten wieder aufnehmen.

Erst in der vergangenen Woche hatte die Nasa die Ergebnisse einer Gesteinsprobe des Rovers veröffentlicht. Danach soll einst mikrobielles Leben auf dem Mars möglich gewesen sein. Weitere Messdaten, die die Behörde am Montag (Ortszeit) erstmals veröffentlichte, zeigen außerdem, dass die Mineralien in dieser Umgebung wasserhaltiger sind, als an anderen Orten, wo "Curiosity" zuvor Tests durchgeführt hatte. Das könnte die Annahme der Nasa-Wissenschaftler weiter stützen, nach der an dieser Stelle auf dem Mars einst ein See oder Flüsse waren.

Zum Thema
Wissen
Wissenstests
Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Kniffliges für Ihr Hirn: Quizzen Sie sich zum Allgemeinwissens-Champion! Mit diesen Fragen und Antworten sammeln Sie zudem genug Stoff für jeden Party-Smalltalk. Zu den Wissenstests
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen

 

  von Gast 98659: palmen in irland

 

  von Gast 98655: Kosten im Pflegefall

 

  von Amos: Maut: jetzt für Autobahnen und Bundesstraßen. Da die Bundesstraßen B 1, B 236 und B 54 mitten durch...