AUTO Männer unterschätzen Alkohol


Junge Männer unterschätzen vielfach die Auswirkungen von Alkohol auf ihre Fahrtüchtigkeit.

Junge Männer unterschätzen vielfach die Auswirkungen von Alkohol auf ihre Fahrtüchtigkeit. Nach einer repräsentativen Umfrage des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) hatten rund 74 Prozent der befragten jungen Männer im Alter zwischen 18 und 24 Jahren nach einem halben Liter Bier keine Bedenken, anschließend noch zu fahren

Vorsichtige Frauen

Junge Frauen erwiesen sich als deutlich vorsichtiger: Nur 40 Prozent glaubten dann noch an ihre Fahrtüchtigkeit. Nach zwei großen Bieren (halber Liter) würden 16 Prozent der Männer, aber nur 3 Prozent der Frauen sich noch ans Steuer setzen.

Die Umfrage (knapp über tausend Befragte) habe ergeben, dass die 18- bis 24-Jährigen aber insgesamt relativ gut über den Einfluss von Alkohol und Drogen auf die Fahrtüchtigkeit Bescheid wüssten, teilte der Verkehrssicherheitsrat mit. 95 Prozent der Befragten wären sich auch bewusst, dass am Steuer ein absolutes Drogenverbot gelte.

Probleme auf dem Land

Gleichwohl gaben 16 Prozent der Befragten an, schon mehrfach mit betrunkenen Autofahrern mitgefahren zu sein. Auf dem Land sähen junge Menschen darin oft die einzige Chance, ohne eigenes Auto oder genügend Geld fürs Taxi nachts noch nach Hause zu kommen.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker