VG-Wort Pixel

Zweirad aus China Davinci DC100: Das "Roboter"-Motorrad mit Elektromotor und über 200 Sensoren

Das Elektro-Motorrad Davinci DC100 ist auf einer Messe ausgestellt
Das Elektro-Motorrad Davinci DC100
© ZUMA Wire / Imago Images
Die Davinci DC100 ist eine Hightech-Maschine auf zwei Rädern. Mit über 200 Sensoren hat das vollelektrische "Roboter"-Motorrad seine Umgebung stets im Blick. Das 135-PS-starke Gefährt kommt zudem auf eine Reichweite von über 350 Kilometern.

Neben den Elektroauto-Herstellern kommen auch zunehmend Produzenten von Elektromotorrädern aus China nach Europa. Einer davon ist Davinci Motor. Das junge Unternehmen hat in Zusammenarbeit mit der Tsinghua-Universität in Peking einen "Zweirad-Roboter" – wie die Chinesen sagen – voller Hightech entwickelt. Es ist ein Motorrad mit mehr als 1000 verbauten Chips, das "seine Umgebung versteht".

Mithilfe von über 200 Sensoren sammelt es Informationen beispielsweise über die Umgebung, den Bewegungsstatus des Fahrzeugs, den Straßenzustand, die Batterie- und Motortemperatur und den Schräglagenwinkel. Das System soll etwa auch den Geschwindigkeitsunterschied zwischen Vorder- und Hinterrad sowie die Reibungsveränderungen des Hinterrads erkennen können, um ein Abdriften des Zweirads zu verhindern. Die viele Technik soll das Fahrerlebnis verbessern und die Fahrt sicherer machen.

Davinci DC100: Nutzung in Kombination mit Smartphone

Auch beim Anfahren und Bremsen soll moderne Technik zum Einsatz kommen. Die DC100 besitzt lediglich einen Bremshebel rechts am Lenker sowie eine Hinterradbremse. Lässt man den Bremshebel los, so fährt das Motorrad bei eingestelltem Vorwärtsgang laut Fahrzeugbeschreibung mithilfe eines Fahrassistenten automatisch los – mit einer maximalen Geschwindigkeit von 7 km/h. Dies soll "einen sanften und stabilen Start ermöglichen". Eine Berganfahrhilfe soll bei einer Steigung den Neigungswinkel erkennen und sicher losfahren können, anstatt dass das Motorrad etwa nach hinten rollt. Genauso soll das System bei einer Bergabfahrt die Senkung erkennen und die Fahrtgeschwindigkeit automatisch anpassen, sofern die Fahrerin oder der Fahrer nicht beschleunigt. Legt die Fahrerin oder der Fahrer den Rückwärtsgang ein, so soll die Maschine ebenfalls sicher anfahren – mit maximal 5 km/h.

Muss man plötzlich bremsen und betätigt den Bremshebel, so wird der Strom unterbrochen und die Räder abgebremst. Hierbei wird Energie zurückgewonnen, was die Reichweite erhöhen und zugleich den Bremsdruck reduzieren soll.

Die Nutzung der DC100 erfolgt in Kombination mit einem Smartphone, welches an einer vorgesehenen Telefonhalterung am Lenker montiert wird. Hier soll es dann als Fahrerdisplay dienen. Über eine App lassen sich auf dem Smartphone Fahrdaten, unter anderem den Fahrzeugstatus, die aktuell verbleibende Reichweite und Standortdetails anzeigen. Künftig soll die App um eine Funktion erweitert werden, die eine Fernsteuerung des Zweirads möglich machen soll. Dann soll die Fahrerin oder der Fahrer sein Zweirad mittels Smartphone einparken und aus der Ferne rufen können.

Der Hersteller verspricht ein "High-performance"-Motorrad mit 135 PS und einem Drehmoment von 850 Newtonmetern. Es soll in unter vier Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und maximal 200 km/h schnell fahren können. Die Reichweite gibt Davinci mit bis zu 357 Kilometern laut WLTP an. An einer Schnellladesäule soll die Batterie in rund 30 Minuten vollgeladen sein. Wie groß die Batteriekapazität ist, ist noch nicht angegeben.

Elektro-Motorrad für 26.000 Euro

Davinci Motor, 2013 gegründet, hat die DC100 in der vergangenen Woche auf der Motorradmesse EICMA in Mailand vorgestellt und damit seinen europäischen Marktstart angekündigt. "Wir freuen uns sehr, offiziell auf dem europäischen Markt vertreten zu sein, was für Davinci strategisch wichtig ist", sagte Rosanna Libia, International Business Manager bei Davinci Motor. Libia sprach von einer "neuen Ära für elektrische Mobilität". In China wurde das Elektro-Motorrad bereits im Juli 2021 präsentiert.

Europäische Kundinnen und Kunden können die DC100 nun bereits kostenpflichtig reservieren. Der Kaufpreis beträgt nach aktuellen Angaben stolze 26.000 Euro. Wer das Motorrad reserviert hat, soll es zwischen dem zweiten und dritten Quartal 2023 erhalten. Derzeit bereitet Davinci Motor die Eröffnung seines ersten europäischen Showrooms vor, welcher zur "zentralen Drehscheibe in Europa" werden soll.

Mehr zum Thema

Newsticker