HOME

Neuvorstellung: Toyota FT-HS Concept: Scharfes Teil

Sauber und schnell – das soll der Toyota FT-HS sein. Die strahlend weiße Konzeptstudie aus Japan ist auf der Detroit Auto Show eine der vielen Versuchungen pur - und zu alledem auch noch ein echtes Ökomobil.

Der coole Zweisitzer ist Targa, Sportwagen und Genussmittel in einem. Beim Design kämpfen fließende Formen mit kantigen Flächen, "Aero Corners" genannt. Die Aerodynamik soll helfen, den Verbrauch des Hybrid-Renners auf ein Minimum zu reduzieren. "Man kann heutzutage Autofahrer nicht mehr mit einem Wagen zufrieden stellen, der einfach nur schnell ist", sagt Caltys Vize-Chef Kevin Hunter. "Sie wollen zwar Fahrspaß haben, machen sich aber auch Sorgen um die Sicherheit, die Umwelt und ihre soziale Verantwortung", ist er überzeugt. Und er sollte es wissen: Toyota hat den extravaganten Boliden in Zusammenarbeit mit Hunters kalifornischen Design-Schmiede Calty umgesetzt.

Der Star am Toyota-Messestand ist mit Hightech und technischen Gimmicks voll gestopft.

Um Gewicht zu sparen, wurde bei der Konstruktion viel Karbon und Titanium verbaut. Vorne funkeln LED-Scheinwerfer, hinten fährt bei hohem Tempo automatisch ein Heckspoiler aus und sorgt für mehr Anpressdruck auf der Hinterachse. Durch einen breiten Spalt in der Haubenmitte lugt der Hybridmotor ein Stück heraus – das erinnert ein bisschen an die "Shaker Hoods"" amerikanischer Musclecars.

Die Rückleuchten ziehen sich in einem Band um das ganze Heck. Beeindruckend sind die schwebenden C-Säulen, die aus dem Heck des FT-HS emporwachsen und gleichzeitig die B-Säule ersetzen.

Ein besonderes Schmankerl hat Toyota ins Dach eingebaut: Das Mittelteil klappt per Knopfdruck komplett nach unten und sorgt für einen völlig neuen Targa-Look. Die hinteren Sitzplätze fallen dann weg – aber wer würde die in einem solchen Sportwagen schon brauchen.

Der FT-HS (steht für "Future Toyota Hybrid Sports") soll zeigen, wie Sportwagen der Zukunft Ökologie und Emotion miteinander verbinden - und das zu erschwinglichen Preisen. Der FT-HS Concept, den Toyota auf der Detroit Motor Show präsentiert, ist ein 2+2-Sitzer mit einem 3,5 Liter großen und etwa 400 PS starken V6-Hybridmotor. Der Hecktriebler soll den Spurt von 0 auf 100 km/h in rund vier Sekunden schaffen, versprechen die Japaner.

Pressinform / PRESSINFORM

Wissenscommunity

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.