HOME

Smart Forfour Brabus: Sportlich auf der Überholspur

Außen Smart, innen Brabus: Die Bottroper Tuning-Experten haben sich den den neuen Forfour der DaimlerChrysler-Tochter vorgenommen und aus ihm einen richtig kleinen Sportflitzer gezaubert.

Von Kai Behrmann

"Spice up your life", zu deutsch: "Pepp´ Dein Leben auf". Unter diesem Motto schickt Smart seinen neuen Forfour Brabus vom Montageband auf die Asphaltpiste. Große Versprechungen, denen das jüngste Kind der DaimlerChrysler-Kleinwagen-Tochter jedoch spielend gerecht wird. Die Bottroper Tuning-Experten von Brabus haben dem Smart Forfour ordentlich Feuer unter der Haube gemacht. Mit seinen 177 PS schafft es der Viersitzer in 6,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 221 km/h zeigt der sowohl innen als auch außen auf Sportlich getrimmte Kleinwagen der Konkurrenz die Rücklichter.

Smart Forfour Brabus: Fortsetzung einer Erfolgsstory?

Auch wenn es den Smart mittlerweile schon länger als Viersitzer gibt, verbindet man gemeinhin immer noch den flinken Stadtflitzer für zwei Personen mit diesem Namen. Besonders wegen seiner winzigen Abmessungen eroberte das schuhkartonähnliche Fahrzeug mit Parkplatzgarantie die Metropolen dieser Welt. Von Rom über Paris bis Berlin konnten die Smart-Fahrer den Begriff "Parkplatzsuche" getrost aus ihrem Wortschatz streichen. Allerdings reichte der Fahrspaß nur bis kurz vor die Stadtgrenzen.

Damit ist jetzt Schluss. Mit dem Smart Forfour Brabus haben die Stuttgarter Autobauer ihre Angebotspalette der viersitzigen Smart-Modelle gekrönt und dafür gesorgt, dass man in Zukunft auch mit dem Namen Smart Fahrvergnügen pur verbindet. Um auch noch bei durchgetretenem Gaspedal dem Rausch der Geschwindigkeit sicher erliegen zu können, hat Brabus den Forfour tiefer gelegt und mit einer Menge Spoilerwerk, besonders vorne und an den Seiten, ausgestattet. Für zusätzliche Sicherheit und Stabilität sorgt ein Spoiler am Dachheck, der den Auftrieb an der Hinterachse bei Höchstgeschwindigkeit um 50 Kilogramm reduziert.

Wer sich aber nicht nur für die "inneren", sondern auch für die "äußeren" Werte interessiert, der wird den Smart Forfour Brabus gleichermaßen ins Herz schließen. Mit der eleganten und zugleich bequemen Innenausstattung ist Fahren schöner als Ankommen. Die Sitze sind ebenso wie die Kopfstützen mit Leder bezogen. Das mit einem Leder-Kranz veredelte Lenkrad liegt optimal in der Hand. Zusätzlich lässt sich darüber das Radio bedienen.

Kaukasus: Hochzeitskorso eskaliert: Rivalen rammen sich mit dicken SUVs

Mit der Einführung der Marke Smart vor sieben Jahren hat Mercedes das Ziel verbunden, junge Autofahrer an das Unternehmen heranzuführen. Mit dem Smart Forfour Brabus geht Mercedes diesen Weg jetzt konsequent weiter und wirft eine kraftstrotzende, motorisierte "Einstiegsdroge" ohne Risiken und Nebenwirkungen, mit dennoch sehr hohem Suchtpotenzial, auf den Markt. Einziger Haken: der Preis. Mit 24.900 Euro muss man für einen Kleinwagen verhältnismäßig tief in die Tasche greifen. Allerdings erhält man dafür nicht nur das Leistungspotenzial eines Sportwagens, sondern auch eine umfangreiche Ausstattung bis hin zu serienmäßigem Leder.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity