HOME

Batman-Prank: Wenn man Uber ruft und Batman kommt

Was tun, wenn Batman an Bord eines Lamborghini anstelle des bestellten Taxis hält?  Diesen Spaß erlaubte sich ein Prankster mit Uber-Kunden in Kalifornien.


Passagier Sky macht zuerst ein Beweis-Selfie.

Passagier Sky macht zuerst ein Beweis-Selfie.

In Kalifornien hat sich das Uber-System anders als in Deutschland als neue Form des Taxis durchgesetzt. In den vergangenen Tagen erlebten die Uber-Kunden aber die Überraschung ihres Lebens. Anstelle einen bestellten Toyota-Prius rollte ein Lamborghini an – im dunklen Batman Stil. Am Steuer der bekannte Prankster Josh Paler Lin, ebenfalls stilecht als Batman verkleidet.

Um Kunden anzulocken, hatte sich Lin ein fingiertes Uber-Profil unter dem Namen Ming zugelegt, als Einsatzfahrzeug gab er den ökologisch korrekten aber lahmen Toyota Prius an. Als erstes sammelt Uber-Batman eine junge Frau ein. "Steig ein. Ich bin dein Uber-Fahrer", stellt er sich im heiseren Batman-Tonfall vor. "Hi, ich bin Batman. Schön dich zu treffen." Sie: "Ich erwarte eigentlich einen Prius." Er: "Das ist okay, das ist mein Prius."

Strenger Chauffeur: Hast du etwa gepinkelt?"

Strenger Chauffeur: Hast du etwa gepinkelt?"


Danach holte er einen Studenten bei Starbucks ab und chauffierte noch eine Bikini-Schönheit.

Alle Mitfahrer machen natürlich als erstes ein Selfie zur Beweissicherung. "Oh, das glaubt mir niemand. Was für ein Ding. Batman, ein Uber-Fahrer." Kaum waren die Kunden eingestiegen , ließ Batman sich nicht lumpen und drückte in der Rennmaschine tüchtig aufs Gas. "Hast du etwa gepinkelt?", will er von seiner Kundin wissen. "Wird es jetzt etwa nass?" "Nein, aber fast."

Batman ist beruhigt, sein Gruß zum Abschied: "Vergesst nicht, mir eine Fünf-Sterne-Bewertung bei Uber zu geben.


Prankster Josh Paler Lin  hat über 1,5 Millionen Youtube Follower. Meist legt er betrügerische Freundinnen rein oder entlarvt Golddigger, also Frauen, die auf der Jagd nach einem reichen Freund sind. Sein fieses Werk "How To PRANK A Gold Digger LIKE A BOSS!!" hat fast 7 Millionen Youtube Aufrufe erreicht. Gegenüber diesen echt gemeinen Scherzen ist der Batman-Uber-Prank geradezu menschenfreundlich. 

Kra

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?