HOME

Rabattschlacht am Automarkt: VW macht auf superbillig

Noch nie konnte man die Lieblingsautos der Deutschen so billig kaufen wie jetzt. VW, Opel und Ford verramschen ihre Modelle im Ausverkauf.

Von Gernot Kramper

In den USA gibt es den Jetta laut Medienberichten bereits für 89 Dollar im Leasing mit guter Ausstattung

In den USA gibt es den Jetta laut Medienberichten bereits für 89 Dollar im Leasing mit guter Ausstattung

Noch nie war es so günstig, ein deutsches Auto zu kaufen. Tatsächlich hat es zwar schon höhere Rabatte als heute gegeben. Die bezogen sich allerdings auf Modelle wie den Fiat Panda oder den Citroen Berlingo, also Autos bei denen die Listenpreise nur dazu dienen, mit einem dicken roten Stift durchgestrichen zu werden.

Die neueste Erhebung über Autorabatte des CAR-Center Automotive Research an der Universität Duisburg-Essen zeigt aber, dass im Moment VW der Treiber im Rabattgeschehen ist. Der Marktführer selbst drückt das Preisniveau massiv. VW hat im letzten Monat eine sogenannte Klimaprämie und zusätzlich eine Eroberungsprämie von 2000 Euro ausgelobt. Volkswagen stellt allerdings fest, dass die Prämien auf unterschiedliche Käufe zielen. Das mag so sein, dennoch finden sich im Markt Angebote mit entsprechenden Nachlässen. Beim Jetta zu einem Rabatt von 22 Prozent.. Vregüntigungen gibt es auch für die Modelle Up, Polo, Golf, Beetle, Jetta, Scirocco, Touran, Tiguan, Passat, Sharan undTouareg.

Händleranzeige

Händleranzeige

VW kauf Marktanteile

Stichproben belegen dass einzelne Händler noch weiter gehen, so dass der Einstiegsjetta nur 14.369 Euro statt 22.250 Euro kostet - ein Rabatt von 35,4 Prozent. Die Zahlen für die anderen Modelle sind ebenfalls eindrucksvoll:

  • 31,5 Prozent für den VW Up (statt 9975,00 Euro nur 6837,00 Euro)
  • 29,7 Prozent für den VW Tiguan (statt 25.625,00 Euro nur 18.010,00 Euro)
  • 29,3 Prozent für den VW Passat (statt 26.075,00 Euro nur 18.439,00 Euro)
  • 26,6 Prozent für den VW Polo (statt 12.600,00 Euro nur 9245,00 Euro)
  • 21,7 Prozent für den VW Golf (statt 17.650,00 Euro nur 13.821,00 Euro)

Damit ist übrigens nicht das Ende der Fahnenstange erreicht. Im EU-Ausland steht VW wohl noch mehr unter Druck. Auf den Autoportalen finden sich Angebote wie dieses hier: Für 16.200 Euro bekommt man einen VW Jetta, EU-Modell mit Metalliclackierung, Klimaautomatik, Parkpilot und noch ein paar Goodies. Obendrein kann man das Modell mit 1,99 Prozent subventioniert finanzieren.

Opel haut den Astra raus

Opel haut den Astra raus

Ford ist am billigsten

Ähnlich sieht es bei Opel aus. Vor allem die Astra-Auslaufmodelle leiden unter dem bevorstehenden Modellwechsel. Den Astra bieten Opel-Händler mit Rabatten von 6190 Euro Nachlass an – das sind 34 Prozent. Den größten Ausverkauf kann man derzeit bei Ford beobachten. Laut der CAR-Auswertung bietet Ford den höchsten Kundennachlass. Bei Internetvermittlern liegt der Rabatt beim Ford Focus im Durchschnitt bei 27 Prozent. Den Fiesta gibt es mit 25 Prozent Rabatt, den Ford Kuga mit 24 Prozent.

Die Sonderaktion Ford Fiesta "Flatrate-Finanzierung" inklusive Anschlußgarantie und Wartungsarbeiten gibt es für eine Monatsrate von nur 79 Euro. Rechnet man alle Goodies bei der Fiesta-Flatrate-Finanzierung zusammen, zeigt sich ein Rabatt von 29 Prozent. Ganz ähnliche Finanzierungsmodelle gibt es von Seat und Renault. Den Seat Ibiza SC gibt es ebenfalls für eine Rate von 79 Euro, der Rabatt beträgt 28,2 Prozent. Für den Renault Clio werden im Monat 89 Euro verlangt, er kommt auf einen Rabatt von 28,2 Prozent.

Erläuterung: Die Prozent-Werte von VW sind zwar größer als die von Ford, doch diese Spitzen lassen sich nur bei den Einstiegsmodellen von VW erreichen, die fixen Prämien von VW führen bei teureren Modelle zu einem prozentual kleineren Rabatt.

Die Tricks mit den Rabatten

In dem Text werden verschiedenen Rabatt-Formen genannt. Die Preisnachlässe der Neuwagen-Vermittler kann jeder im Netz überprüfen. Diese Konditionen wird man so aber auch nur bei einem Neuwagen-Vermittler bekommen und nicht unbedingt beim Händler vor Ort.

An offiziellen Aktionen der Hersteller wie "Leasing für XY-Euro" nehmen in der Regel alle offiziellen Händler teil.

Spitzenrabatte einzelner Händler wie in den abbgebildeten Anzeigen sind authentische Angebote, aber von einzelnen Händlern. Das bedeutet nicht, dass der örtliche Händler ähnliche Schnäppchen abbildet. Auch heißt es nicht, dass man beliebig ausgestattete Wunschfahrzeuge zu diesen Bedingungen bekommt.

Die erwähnten bzw. errechneten Mindestpreise und ihr Preisnachlas beziehen sich auf den Listenpreis des Einstiegsmodells. Bei Kleinwagen bedeutet das häufig: Radio, Klimaanlage, vier Türen und die Überführung kämen gegebenfalls noch dazu.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity